Brings trauern um Crew-Mitglied "Jamba" - Tod nach Krebserkrankung

Tod nach Krebserkrankung : Kölsch-Band Brings trauert um Crewmitglied „Jamba“

Die Musiker von Brings trauern um eines ihrer Crew-Mitglieder: Daniel Schulz, genannt „Jamba“, ist im Alter von 30 Jahren an einer Krebserkrankung gestorben.

Am späten Mittwochabend haben die Kölsch-Rocker die Nachricht über den Tod ihres langjährigen Crew-Mitglieds auf Facebook veröffentlicht. Dazu schrieben sie: „Richtig tot bist du nicht, wenn ich will, seh’ ich dein Gesicht. Du wirst immer einen Platz auf unser Bühne haben. In tiefer Trauer - deine Brings Familie!“

„Jamba“ war erst 30 Jahre alt und ist an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben. Laut Kölner Express hinterlässt er eine Frau und einen Sohn.

Im Jahr 2003 soll Daniel Schulz das erste Mal an Krebs erkrankt sein. Vor anderthalb Jahren kam die Krankheit wohl zurück. Die Band hatte im Herbst vergangenen Jahres mit einer Spendenaktion Geld für die Krebstherapie von „Jamba“ gesammelt, da die Krankenkasse Medienberichten zufolge keine weiteren Kosten übernehmen wollte. Nun ist der Helfer und Freund der Band seiner Krankheit erlegen.

(siev)
Mehr von RP ONLINE