Bombe in Köln: Evakuierung rund um Volksgarten

Köln : Fliegerbombe in Neustadt/Süd ist entschärft

In der Volksgartenstraße wurde eine amerikanische Fünf-Zentner-Fliegerbombe gefunden. Am Nachmittag wurde der Blindgänger erfolgreich entschärft. Das Gebiet rund um den Volksgarten musste evakuiert werden. Betroffen waren rund 2000 Menschen.

Bei Bauarbeiten auf einem Grundstück an der Volksgartenstraße 52 im Stadtteil Köln-Neustadt/Süd ist am Freitag eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Es handelt sich um eine Fünf-Zentner-Bombe amerikanischer Bauart, teilt die Stadt mit. Rund 2000 Menschen mussten das dicht besiedelte Gebiet verlassen. Der Zünder der Bombe wurde am Nachmittag am Fundort unschädlich gemacht.

Die Straßensperrungen rund um den Fundort wurden wieder aufgehoben. Auch der Volksgarten war bald wieder für die Besucher freigegeben. Der Autoverkehr wurde kurz vor der Bombenentschärfung angehalten. Die für den Nachmittag in der Orangerie angesetzte Hochzeit konnte wie geplant stattfinden, teilte die Stadt mit

Für die Evakuierung des Gebietes hatte der Kampfmittelbeseitigungsdienst einen Radius von etwa 250 Metern rund um den Fundort der Bombe festgelegt. Damit war auch der Volksgarten von der Evakuierung betroffen. Stadtbahn- oder Buslinien der Kölner Verkehrs-Betriebe waren nicht betroffen.

(top)
Mehr von RP ONLINE