Köln: Vermisster 16-Jähriger tot im Königsforst gefunden

Leichenfund im Königsforst : Vermisster 16-Jähriger aus Köln ist tot

Zwei Wochen lang war ein 16 Jahre alter Junge aus Köln-Zollstock spurlos verschwunden. Nun entdeckten Waldarbeiter seine Leiche im Königsforst.

Am Dienstag entdeckten Waldarbeiter den toten Jugendlichen im Königsforst. "Ein Fremdverschulden ist nach derzeitigem Ermittlungsstand auszuschließen", sagt ein Sprecher der Kölner Polizei.

Der 16-Jährige galt als psychisch labil, die Polizei konnte von Anfang an nicht ausschließen, dass der Jugendliche sich etwas antut und versuchte, ihn über eine Öffentlichkeitsfahndung zu finden.

Der Jugendliche hatte die elterliche Wohnung am 2. Januar verlassen und war seitdem spurlos verschwunden. Alle Suchmaßnahmen - auch mit Hilfe von Spürhunden - führten ins Leere. Am Dienstag informierten dann die Forstarbeiter die Polizei.

Kreisen Ihre Gedanken darum, sich das Leben zu nehmen? Sprechen Sie mit anderen Menschen darüber. Die Telefonseelsorge ist anonym, kostenlos und rund um die Uhr erreichbar. Die Telefonnummern sind 0800 / 111 0 111 und 0800 / 111 0 222.

(hsr)
Mehr von RP ONLINE