Köln: Tatverdächtiger von Messerattacke in Fitnessstudio stellt sich

Polizei in Köln : Tatverdächtiger stellt sich nach Messerattacke in Fitnessstudio

Ein 41-jähriger Mann, der an einem Messerangriff beteiligt gewesen sein soll, hat sich der Polizei gestellt. Bei der Tat war ein 29-Jähriger verletzt worden.

Am vergangenen Montag war ein Kölner im Stadtteil Bayenthal durch einen Messerstich lebensgefährlich verletzt worden. Zeugen hatten in der Herrenumkleide eines Fitnessclubs an der Bonner Straße zunächst zwei Männer streiten hören, berichtet die Polizei. Dann verletzte der Täter seinen Kontrahenten mit einem Messer. Der Tatverdächtige konnte zunächst flüchten. Nach Zeugenangaben soll der Streit aus einem vollkommen banalen Grund entstanden sein.

Am Mittwoch hat sich ein 41-jährigerTatverdächtiger in Begleitung seines Rechtsanwalts bei der Polizei gestellt. In seiner Vernehmung sagte er, an der Auseinandersetzung mit dem 29-Jährigen beteiligt gewesen zu sein, berichtet die Polizei.

(top)
Mehr von RP ONLINE