Köln: Renterin mit Messer attackiert - Polizei fahndet mit Phantombild nach Verdächtigem

Rentnerin mit Messer attackiert : Kölner Polizei fahndet mit Phantombild nach Verdächtigem

Drei Jugendliche überfallen eine 78-Jährige, verlangen Bargeld. Sie gibt ihnen nichts. Dann sticht einer der drei mit einem Messer zu. Die Frau wird schwer verletzt. Jetzt sucht die Polizei mit einem Phantombild nach einem der Jugendlichen.

Eine 78-jährige Frau ist bereits am Freitagabend, 24. Mai, von drei Jugendlichen in Köln überfallen und verletzt worden. Wie die Polizei jetzt mitteilte, wird nach einem der Verdächtigen mit Phantombild gesucht. Der Gesuchte stehe in Zusammenhang mit dem Überfall auf die Seniorin. Einer der drei hatte die 78-Jährige der Polizei zufolge mit einem Messer schwer verletzt. Ein 40-Jähriger fand die Frau an der S-Bahn-Haltestelle Stammheim und rief sofort den Rettungsdienst und die Polizei.

Für die Suche nach den flüchtigen Jugendlichen setzten die Beamten auch einen Hubschrauber ein. Der Polizei zufolge forderte das Trio Bargeld von der Frau. Die händigte das Geld aber nicht aus. Daraufhin stach einer der drei ihr in den Oberkörper. Das Trio flüchtete mit der Einkaufstasche der 78-Jährigen.

Nach Angaben der Seniorin sollen die drei Jugendlichen ungepflegt ausgesehen haben, etwa 16 bis 17 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß gewesen sein. Einer soll längere, einer kurze und der dritte hochgegelte Haare gehabt haben. Zwei seien komplett dunkel gekleidet gewesen. Der Dritte habe eine kurze graue Hose und ein dunkles T-Shirt angehabt.

Hinweise zu den Gesuchten nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

(zim)
Mehr von RP ONLINE