Köln: Polizei-Kontrollen auf Ebertplatz nach Tod von 25-Jährigem

Nach Tod von 25-Jährigem : Kölner Polizei kontrolliert verstärkt auf Ebertplatz – Anzeigen und Festnahmen

Auf dem Kölner Ebertplatz wurde ein 25-Jähriger getötet. Die Polizei ist deshalb verstärkt an dem Platz im Einsatz. Am Wochenende gab es dort Platzverweise, Anzeigen und Festnahmen.

Nach dem Tod eines 25-Jährigen am Ebertplatz in Köln hat die Kölner Polizei ihre Kontrollen an dem Platz verstärkt. Zivile und uniformierte Polizisten führen dort „gezielte Maßnahmen zur Bekämpfung der Straßenkriminalität“ durch, wie die Polizei am Montag mitteilte. Mit Erfolg, wie eine Einsatzbilanz des vergangenen Wochenendes zeigt.

Am Sonntagabend nahmen Beamte in Zivil einen 22-Jährigen fest. Der Tatverdächtige soll am Ebertplatz Drogen verkauft haben. In seinen Taschen fanden die Polizisten unter anderem 21 „verkaufsfertige Einheiten“ Marihuana. Zuvor hatten die Ermittler einen Deal des Mannes beobachtet und waren den zwei Beteiligten gefolgt. Der 25 Jahre alte Käufer gab den Drogen-Kauf bei der Kontrolle sofort zu. Die Beamten beschlagnahmten das Tütchen Marihuana und stellten eine Anzeige.

Auf dem Neusser Platz stoppte ein weiteres Zivilteam den mutmaßlichen Dealer und stellte Marihuana und Dealgeld bei ihm sicher. Er muss sich jetzt in einem Verfahren wegen des Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln verantworten.

Am Freitag kontrollierten Polizisten 16 Personen: In acht Fällen leiteten sie Ermittlungsverfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz ein und stellten Drogen sicher. Gegen fünf stark Alkoholisierte sprachen die Beamten Platzverweise aus. Zwei von ihnen wurden in Gewahrsam genommen, weil sie den Platzverweis nicht befolgten.

Laut der Kölner Polizei gab es am Samstag sieben Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz, die zur Anzeige gebracht wurden. Insgesamt wurden 52 Menschen kontrolliert. Ein Dealer wurde vorläufig festgenommen. Ihm wurde anschließend ein Platzverweis erteilt, dann wurde er entlassen. Weil er den Platzverweis jedoch prompt ignorierte, brachte ihn die Polizei später in Gewahrsam. Außerdem erteilten die Beamten 26 alkoholisierten und aggressiven Männern vor der Gaststätte „African Drum“ einen Platzverweis. Wegen Nichtbefolgens wurde ein Mann in Gewahrsam genommen.

Auch am Sonntag war die Polizei am Ebertplatz im Einsatz. Sechs Menschen wurden vor Ort kontrolliert, wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz leiteten die Beamten vier Ermittlungsverfahren ein. Zwei mutmaßliche Dealer nahmen die Einsatzkräfte vorläufig fest und erteilte drei Personen einen Platzverweis.

Hier geht es zur Bilderstrecke: 25-Jähriger stirbt nach Schlägerei am Ebertplatz in Köln

(mba)
Mehr von RP ONLINE