Köln: Polizei fahndet nach Sprengung von Geldautomaten - Täter verlieren Geldscheine

Polizei fahndet nach Tätern: Automatensprenger verlieren Geldscheine auf Flucht durch Köln

Zwei Unbekannte haben in Köln einen Geldautomaten gesprengt - und während ihrer anschließenden Flucht auf einem Motorroller einen Teil der Beute verloren.

Die Geldscheine verteilten sich über eine Strecke von etwa zwei Kilometern in den Stadtteilen Nippes und Mauenheim, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Zu den Täter führte die ungewöhnliche Geldspur aber nicht: Nach ihnen wird weiter gefahndet.

Den Ermittlern zufolge hatten die maskierten Kriminellen den Automaten im Vorraum einer Bank in Köln-Nippes zunächst aufgebrochen und dann gesprengt. Die Tat ereignete sich am frühen Samstagmorgen gegen 4.00 Uhr. Die Polizei sucht nun Zeugen.

(cbo, afp)