Köln-Niehl: Sechs Räuber überfallen britische Touristen

Köln-Niehl : Sechs Räuber überfallen britische Touristen

Am Freitagabend haben sechs Männer in Köln-Niehl zwei britische Touristen verprügelt und ausgeraubt. Das teilte die Polizei am Sonntag mit.

Demnach stiegen die Briten gegen 20.10 Uhr am Freitagabend zusammen mit den späteren Angreifern an der Haltestelle "Slabystraße" aus einer Straßenbahn. Von dort gingen sie gemeinsam zu einem Platz zwischen dem Kuhweg und der Mülheimer Brücke. Unvermittelt schlugen und traten die sechs Männer auf die Touristen ein. Die Räuber erbeuteten eine Geldbörse und ein Handy. Danach rannten sie wieder in Richtung der Haltestelle "Slabystraße". Die Briten wurden leicht verletzt und wurden ambulant in einem Krankenhaus behandelt.

Täter verabredeten sich vorher mit den Briten zu einer Party

Die beiden Touristen hatten ihre späteren Angreifer gegen 19 Uhr am Hauptbahnhof kennen gelernt. Die Unbekannten sprachen die Touristen an und erzählten von einer Party. Schnell verabredeten sich die beiden Gruppen, um später gemeinsam zu dieser Feier zu fahren.

Beschrieben werden die Räuber wie folgt: Sie alle sollen zirka 18 bis 20 Jahre alt sein. Einer von ihnen ist dunkelhäutig, hat eine schlanke Statur und ist auffallend groß. Zum Tatzeitpunkt trug er dunkle Kleidung und eine Louis-Vuitton-Umhängetasche. Die anderen Männer sind etwa 1,70 Meter groß, haben eine normale Statur und wurden als arabisch aussehend beschrieben.

Die Kriminalpolizei sucht nun Zeugen und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 0221 2290 sowie unter der E-Mail-Adresse poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

(lai)
Mehr von RP ONLINE