Betrunkener baut in Köln Unfall mit Firmenfahrzeug des Vaters

Betrunkener baut Unfall in Köln : „Nicht so schlimm - mein Vater hat noch mehrere Firmenautos“

In Köln hat ein 22-Jähriger sich mit seinem Kleinwagen mehrfach überschlagen. Ein Rettungsassistent hatte das Auto auf sich zu fliegen sehen. Der betrunkene Fahrer kommentierte die Bruchlandung trocken.

Der Rettungswagen war mit Blaulicht unterwegs zu einem anderen Einsatz, als das Auto auf ihn zugeflogen kam. Dass der Kleinwagen den Rettungswagen der Feuerwehr verfehlt hat, war laut Polizei reines Glück.

Das Auto blieb mit einem Totalschaden auf dem Dach liegen, der 22-Jährige musste befreit werden. Der kommentierte direkt danach den Unfall laut Polizeibericht trocken mit: „Das ist alles nicht so schlimm - mein Vater hat noch mehrere Firmenfahrzeuge.“

Schlimmer für den jungen Mann dürfte sein, dass ein Atemalkoholtest gut 1,6 Promille ergab und er nun mit ernsthaften Konsequenzen rechnen muss.

(see/dpa)
Mehr von RP ONLINE