AfD-Parteitag in Köln 2017: Flugverbot über Innenstadt

Sicherheit : Flugverbot über Köln wegen AfD-Parteitag

Von Donnerstag bis Montag wird über der Kölner Innenstadt eine Flugverbotszone eingerichtet. Es handelt sich um eine Schutzmaßnahme zum AfD-Parteitag am Wochenende.

Wie die Polizei und die Deutsche Flugsicherung mitteilen, gilt das Flugverbot von Donnerstag, 20. April, 10 Uhr bis Montag, 24. April, 10 Uhr. Der Bundesparteitag der Alternative für Deutschland (AfD) findet am Samstag und Sonntag, 22. und 23. April, statt. Es sind strenge Sicherheitsvorkehrungen geplant.

Das Flugverbot gilt für alle Flüge, einschließlich Flugmodelle und unbemannte Luftfahrtsysteme. Die Polizei hat eine Karte herausgegeben, auf der zu sehen ist, auf welchen Bereich sich das Verbot erstreckt.

Von dem Verbot ausgenommen sind Einsatzflugzeuge der Bundeswehr, Bundespolizei und Polizei, Flüge im Rettungs- und Katastrophenschutzeinsatz und Flüge nach Instrumentenflugregeln mit Start und Ziel Köln/Bonn oder Lövenich. Wer gegen das Verbot handelt, wird bestraft.

Die Polizei bereitet sich zum AfD-Parteitag im Kölner Maritim-Hotel auf einen Großeinsatz vor. Kölner Geschäftsinhaber wollen ihre Läden aus Protest geschlossen halten, es sind mehrere Gegendemos gegen den Parteitag angekündigt.

(lsa)