Köln: Belgischer Weihnachtmarktbesucher vermisst

Köln : Belgischer Weihnachtmarktbesucher vermisst

Die Polizei in Köln fahndet nach einem vermissten Weihnachtsmarktbesucher. Der Belgier Jacques van Herck besuchte am Samstagnachmittag zusammen mit einer belgischen Reisegruppe die Kölner Weihnachtsmärkte. Abends kam er jedoch nicht zum vereinbarten Treffpunkt.

Gegen 10 Uhr startete die Reisegruppe am Breslauer Platz ihren Rundgang. Um 15 Uhr sahen seine Mitreisenden den Vermissten zuletzt am Dom. Zum vereinbarten Treffpunkt am Breslauer Platz um 18 Uhr erschien Herr van Herck nicht, teilte die Polizei mit. Der Vermisste ist belgischer Staatsbürger und in Köln ortsunkundig. Er ist Diabetiker und hat eine geistige Behinderung.

Der Vermisste ist dunkelhäutig, etwa 1,75 Meter groß und von kräftiger Statur. Er hat sehr kurzes schwarzes Haar. Er spricht nur französisch und stottert bei Aufregung. Herr van Herck trägt aufgrund einer Fehlstellung der Augen eine starke Brille. Zum Zeitpunkt seines Verschwindens war er mit einer hellblauen Hose, einem lilafarbenem Hemd und Pullover, sowie einer dunkelblauen Jacke mit Pelzkragen bekleidet. Er trug braune Stiefel.

Der 63-Jährige trug eine hellblaue Hose, ein lilafarbenes Hemd und Pullover, sowie eine dunkelblaue Jacke mit Pelzkragen. Foto: Polizei Köln

Es ist nicht auszuschließen, dass der Vermisste selbstständig versucht, nach Belgien zurückzukehren.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

(ots)