Verkehr: Baustellen in den Sommerferien

Verkehr: Baustellen in den Sommerferien

Für Sanierungen und Erneuerungen investiert die Stadt in den kommenden Wochen rund fünf Millionen Euro. Gebaut wird auch bei den KVB und der Rheinenergie.

Die verkehrsärmere Zeit in den Sommerferien wird von der Stadt traditionell genutzt, um größere Bauarbeiten auf den Straßen durchzuführen. Insgesamt 5.2 Millionen Euro werden in die Zeit investiert, in der der Verkehr in Köln um zehn bis 20 Prozent zurückgeht. "Das wird aber immer schwieriger, da die Unternehmen gut ausgebucht sind, und es schwer wird, Partner für die Projekte zu finden", sagt der Leiter des Verkehrsamtes Klaus Harzendorf. So mussten die Bauarbeiten am Heumarkt vom vergangenen ins laufende Jahr verschoben werden.

Dort werden zwischen Am Malzbüchel und Rheinuferstraße/Am Leybüchel von Mitte Juli bis Ende August die Fahrbahndecke saniert, die Straßenmarkierungen erneuet und Verkehrsinseln sowie Ampeln neu gemacht. Auf der Fahrbahn in Richtung Rheinufertunnel wird es zeitweise Sperrungen geben.

Umfangreich gebaut wird von Mitte Juli bis Mitte Januar im Bereich Sachsenring/Ulrichgasse/Vorgebirgsstraße. Der Knotenpunkt wird dort für 1,7 Millionen Euro neugestaltet, die Straße saniert und die Führung der Radwege verändert. Es wird in mehreren Bauphasen gebaut, der Verkehr kann die Baustelle passieren. Eine Fahrbahndeckensanierung gibt es außerdem im Bereich Kyotostraße, und zwar vom 16. bis zum 27. Juli. Dort muss zwischen der Gereonsmühlengasse und der Kardinal-Frings-Straße in Richtung Hauptbahnhof zeitweise eine der beiden Fahrspuren gesperrt werden.

Gebaut wird auch auf der Stadtautobahn (B 55a). Dort wird vom 16. bis zum 30. Juli die Fahrbahndecke von der Anschlussstelle Höhenberger Ring bis zur Kalk-Mülheimer-Straße saniert. Die Anschlussstelle Frankfurter Straße wird am 16. und 19. Juli jeweils von 20 bis 5 Uhr gesperrt. Das Gleiche gilt für die Anschlussstelle Buchforst am 17. und am 18. Juli. Während der Sanierung wird die Hauptfahrbahn in Richtung Zoobrücke nachts von 20 bis 5 Uhr auf eine Fahrspur eingeengt. Vom 25. Juli, 22 Uhr, bis zum 30. Juli, 5 Uhr, wird die B55a in Fahrtrichtung Zoobrücke zwischen dem Autobahnkreuz Köln-Ost und der Zoobrücke gesperrt. In Fahrtrichtung Autobahnkreuz Köln-Ost steht während der gesamten Bauzeit nur eine Fahrspur zur Verfügung.

  • Rath : Sperrungen wegen Gleisbauarbeiten in Rath

Weitere städtische Bauarbeiten gibt es vom 16. Juli bis Mitte Oktober auf dem Klettenberggürtel zwischen dem Eisenbahntunnel und der Luxemburger Straße. In den Sommerferien erfolgt die Sanierung im Bauabschnitt zwischen Petersbergstraße und Luxemburger Straße. Während der Bauarbeiten gibt es Fahrtrichtung Norden halbseitige Straßensperrungen. An der Kreuzung Deutz-Mülheimer Straße/Opladener Straße werden von Mitte Juli bis September alle Ampelmasten ausgetauscht.

Gebaut wird außerdem bei der KVB. Im Bereich der Haltestelle Gleueler Straße/Gürtel (Linie 13) der Ober- und Unterbau sowie die Schienen erneuert (8. bis 15 August). Die Zahl der Fahrspuren wird reduziert, die Stadtbahn kann aber weiter fahren. Gleisbauarbeiten gibt es auch bei der U-Bahn zwischen Wiener Platz in Mülheim und Buchheim. Die Linien 13 und 18 werden zwischen dem 23. Juli und dem 26. August getrennt und durch Ersatzbusse ersetzt.

Bauarbeiten gibt es außerdem beim Energieversorger Rheinenergie. Gebaut wird vom 22. bis zum 28. August im Bereich Tunisstraße auf Höhe des Offenbachplatzes/Kolumba. Dort werden ein Versorgungsschacht zurückgebaut und eine neue Fernwärmeleitung verlegt. Dafür müssen drei Spuren in Fahrtrichtung Nord gesperrt werden. Der Verkehr wird über die Abbiegespur geführt. In Bickendorf wird vom 22. Juli bis zum 28. August eine neue Fernwärmeleitung verlegt, die am Marktplatz Bickendorf auch die Äußere Kanalstraße quert. Die dritte Baustelle gibt es im Bereich der Bonner Straße, wo eine neue Trinkwasserleitung verlegt wird. Im Bereich der Baustelle wird Bonner Straße einspurig.

Stephan Eppinger

(RP)