Auftritte am 11.11. abgesagt Kölner Karnevalsprinz positiv auf Corona getestet

Köln · Schock für den Kölner Karneval am Tag vor dem 11.11.: Der designierte Prinz, Sven Oleff, ist positiv auf das Coronavirus getestet worden, das gesamte Dreigestirn muss alle Auftritte absagen.

 Das Kölner Dreigestirn aus Sven Oleff (M) als Prinz Sven I., Gereon Glasemacher (r), der Bauer, und Björn Braun, die Jungfrau, steht mit Masken vor dem Dom. (Archivfoto)

Das Kölner Dreigestirn aus Sven Oleff (M) als Prinz Sven I., Gereon Glasemacher (r), der Bauer, und Björn Braun, die Jungfrau, steht mit Masken vor dem Dom. (Archivfoto)

Foto: dpa/Oliver Berg

Der designierte Kölner Karnevalsprinz, Sven Oleff, ist einen Tag vor dem 11.11. positiv auf das Coronavirus getestet worden. Dies gab das Festkomitee Kölner Karneval am Mittwochabend bekannt. Oleff sei doppelt geimpft, er habe keine Symptome und fühle sich gut. Vorsichtshalber seien aber alle Auftritte des Dreigestirns am 11.11. abgesagt worden.

Seine beiden Mitstreiter Gereon Glasemacher (designierter Bauer) und Björn Braun (designierte Jungfrau) seien am Morgen negativ getestet worden. Da sich das Trio in den vergangenen Tagen aber mehrfach getroffen habe, wurden die Auftritte für alle drei abgesagt.

„Ich muss nicht betonen, wie traurig ich bin, nicht mit den kölschen Jecken in die Session starten zu können”, erklärt der designierte Prinz. Doch Sicherheit gehe vor, Oleff appelliere daher an alle Kölner: „Lasst euch impfen!“ Seine Ansteckung sei ein Grund mehr für die Impfung, denn es gehe ihm gut und er sei zuversichtlich, in ein paar Tagen alles überstanden zu haben.

(chal)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort