„Astro-Alex“ trägt sich ins Goldene Buch der Stadt Köln ein

Treffen mit OB Reker : „Astro-Alex“ trägt sich ins Goldene Buch der Stadt Köln ein

Astronaut Alexander Gerst hat sich am Montag in das Goldene Buch der Stadt Köln eingetragen. „Ich bin seit fast genau zehn Jahren Wahl-Kölner“, sagte „Astro-Alex“ im Historischen Rathaus.

Der 43-Jährige wohnt in der Stadt, weil dort das Europäische Astronautenzentrum angesiedelt ist. Oberbürgermeisterin Henriette Reker (parteilos) würdigte Gerst als „Mann mit starkem Vorbildcharakter“. Sie lobte seine „exorbitanten Leistungen“ ebenso wie seine „offen bekannte Liebe zu Köln“.

Mit seinem zweiten Aufenthalt auf der Internationalen Raumstation (ISS) war der studierte Geophysiker im vergangenen Jahr der Deutsche mit der längsten Weltraumpraxis geworden: 2014 verbrachte er 166 Tage im All, 2018 waren es 197 Tage. Reker versicherte ihm: „Ich bin wirklich froh, dass Sie immer wieder zurückkehren zu diesem Planeten.“

(seda/dpa)
Mehr von RP ONLINE