A57 in Köln: Schwerer Unfall sorgt für langen Stau in Richtung Neuss

Langer Stau in Richtung Neuss: A57 war nach schwerem Unfall bis zum Abend gesperrt

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A57 bei Köln wurde am Donnerstag eine Person wurde schwer verletzt, eine weitere trug leichte Verletzungen davon. Die Strecke blieb bis in den Abend gesperrt, es kam zu einem langen Stau in Richtung Neuss.

Der Unfall ereignete sich am Donnerstag gegen 13.20 Uhr, wie die Polizei Köln bestätigt. Wie es dazu kam und wie viele Autos beteiligt waren, konnte die Sprecherin noch nicht mitteilen.

Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Die schwer verletzte Person wurde schließlich aber doch mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

  • Stau in Richtung Köln : A57 nach Unfall bei Neuss teilweise gesperrt

Die A57 zwischen Worringen und Dormagen war für die Bergungsarbeiten bis in den Abend zeitweise voll gesperrt. Der Verkehr staute sich bis hinter die Anschlussstelle Köln-Ehrenfeld und in den Kölner Stadtverkehr zurück.

(tak)
Mehr von RP ONLINE