1. NRW
  2. Städte
  3. Köln

A4 Köln Richtung Aachen: Schwerer Unfall - Kind von Ersthelfern wiederbelebt

Köln Richtung Aachen : Kind muss auf A4 von Ersthelfern wiederbelebt werden

Bei einem Unfall auf der A4 sind am Samstagnachmittag mehrere Menschen verletzt worden. Ein Achtjähriger musste schwerverletzt mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht werden.

Nach bisherigen Erkenntnissen war eine 29-Jährige gegen 14.15 Uhr mit ihren beiden Söhnen (6 und 8 Jahre) im Auto auf der A4 Richtung Aachen unterwegs, als sie zwischen den Anschlussstellen Elsdorf und Merzenich auf dem Standstreifen anhielt, berichtet die Polizei. Als sie mit dem jüngeren Kind ausstieg, näherte sich von hinten ein Sprinter. Aus bislang noch ungeklärter Ursache geriet der 36-jährige Fahrer auf den Standstreifen und fuhr dort auf das Heck des abgestellten Wagens auf.

Nachfolgende Autofahrer hielten an, holten den Achtjährigen aus dem Wagen heraus und leiteten bei ihm Wiederbelebungsmaßnahmen ein. Das schwerverletzte Kind musste schließlich mit einem Hubschrauber in eine Klinik geflogen werden.

Alle Unfallbeteiligten kamen in Krankenhäuser. Die Mutter und ihr jüngerer Sohn erlitten ersten Informationen nach lediglich leichte Verletzungen. Die Fahrbahn Richtung Aachen musste für mehrere Stunden bis zum späten Nachmittag komplett gesperrt werden.

Die Polizei bittet Zeugen des Unfalls, sich unter Telefon 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de zu melden.

(top)