1. NRW
  2. Städte
  3. Köln

A1: Unfall am Kreuz Leverkusen mit A3 - Autobahn teilweise gesperrt

Großer Sachschaden : Unfall vor Kreuz Leverkusen - A1 wieder frei

Auf der A1 im Kölner Norden hat es am Dienstagmorgen einen schweren Autounfall gegeben. Kurz vor dem Kreuz Leverkusen sind drei Autos miteinander kollidiert. Die A1 war zweieinhalb Stunden teilweise gesperrt.

Zwei Kilometer vor dem Autobahnkreuz Leverkusen sind am Dienstagvormittag um 7.49 Uhr drei Autos miteinander kollidiert. Ein Kleinlaster aus Polen war am Stauende auf ein Auto aufgefahren, das wiederum auf ein weiteres Auto aus Litauen geschoben wurde. Entgegen der ersten Einschätzung zeigte sich nach der medizinischen Untersuchung, dass niemand verletzt war.

<figure role="group" class="park-embed-iframe"> <span class="park-embed-iframe__wrapper"> <div class="park-iframe" > <div class="park-iframe__iframe"> <noscript> <iframe src="https://rp-online.de/embedded/stau/leverkusen" width="640" height="0" frameborder="0" name="embedded1" title="" ></iframe> </noscript> </div> </div> </span> <figcaption class="park-embed-iframe__caption"> </figcaption> </figure>
Dieses Element enthält Daten von GoogleMaps. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Zwei der drei Autos wurden schwer beschädigt und abgeschleppt. Die Autobahn musste gereinigt werden und wurde um 10.15 Uhr wieder komplett frei gegeben. Während der Aufräumarbeiten war in Fahrtrichtung Euskirchen nur die linke Fahrspur frei. Es gab einen erheblichen Rückstau.

(siev)