20-Jähriger wird nach Weihnachtsmarktbesuch verprügelt in Köln

Raub in Köln: 20-Jähriger wird nach Weihnachtsmarktbesuch verprügelt

Zwei Täter haben einen 20-Jährigen in Köln verprügelt und ausgeraubt. Er hatte einen Weihnachtsmarkt besucht und war spät nachts auf dem Heimweg.

Der 20-Jährige ging Mittwochfrüh gegen 4 Uhr durch die Grünanlage an der Vogelsanger Straße / Ecke Innere Kanalstraße. Plötzlich bekam er einen Schlag auf den Hinterkopf und stürzte. Einer von zwei Männern schlug ihm mehrfach ins Gesicht und forderte seine Jacke.

Die Täter durchsuchten ihn und flüchteten mit seiner Geldbörse und seinem Smartphone. Zudem holte das Duo aus den Hosentaschen des Opfers ein Portmonee und ein Smartphone. Der 20-Jährige musste im Krankenhaus behandelt werden.

Die Polizei sucht Zeugen: Die Unbekannten sind beide etwa 1,90 Meter groß und 20 bis 25 Jahre alt. Sie trugen Bärte und wirkten sportlich-muskulös.

  • Messerattacke nach Clubbesuch : Jugendlicher greift 20-Jährigen in Köln auf dem Heimweg an

Hinweise an die Polizei, Telefon 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de.

Anmerkung der Redaktion: Normalerweise lassen wir Blaulicht-Meldungen nicht kommentieren, aber bei diesem Artikel hatten wir aus Versehen das Kommentarfeld geöffnet. Zur Transparenz lassen wir die Kommentare stehen, haben die Diskussion aber inzwischen geschlossen.

(hsr)