19-Jähriger überfällt Pizzaboten in Köln

Überfall auf einen Fahrer in Köln: Täter flüchtet mit Pizzataxi

Ein Pizzabote ist in Köln überfallen worden. Der Täter flüchtete mit dem Auto des 37-Jährigen – fiel aber durch seine riskante Fahrweise auf.

Ein Pizzabote ist in Köln überfallen worden. Der Täter flüchtete mit dem Auto des 37-Jährigen — fiel aber durch seine riskante Fahrweise auf.

Der Täter hielt den Pizzaboten am Sonntagabend auf dem Deutzer Ring unter einem Vorwand an. Der 19-Jährige riss die Beifahrertür des Wagens auf und setzte sich neben den 37-Jährigen. Der bat ihn, das Auto zu verlassen — und stieg schließlich aus, weil der Mann sich nicht rührte. "Ich versuchte, ihn aus dem Auto zu ziehen", sagte er später der Polizei.

Der Mann kletterte auf den Fahrersitz und fuhr davon. Vorher hatte er den Fahrer zu Boden gestoßen. Der leicht Verletzte alarmierte die Polizei. Mehrere Zeugen wählten den Notruf, weil ihnen das Auto und die riskante Fahrweise des 19-Jährigen auffiel. An einer Tankstelle an der Luxemburger Straße stoppten Polizisten den Mann. Der wollte gerade tanken — ohne Bargeld oder Bankkarte in der Tasche.

Ein Drogentest war positiv, der Mann muss sich nun vor Gericht verantworten.

(hsr)