Festnahme in Köln: 18-Jähriger tritt Polizistin gegen den Kopf

Festnahme in Köln : 18-Jähriger tritt Polizistin gegen den Kopf

Ein 18-Jähriger hat in Köln eine Polizistin bei einer Kontrolle erheblich verletzt. Die 25-Jährige erlitt eine Gehirnerschütterung.

Die Beamten wollten eigenen Angaben zufolge Freitagnacht einen Streit zwischen dem 18-Jährigen und zwei Frauen (17,19) auf dem Heumarkt schlichten, als der 18-Jährige sich davon machte. Trotz mehrfacher Aufforderung blieb er nicht stehen und schlug der 25 Jahre alten Beamtin mit der Faust ins Gesicht, als sie ihn festhalten wollte.

Beim Versuch, den Mann zu fixieren, versuchte dieser, den Beamten zu schlagen. Als der 18-Jährige schließlich zu Boden ging, riss er die 25-Jährige mit sich — die Beamtin schlug mit dem Kopf auf dem Asphalt auf. Der Mann trat ihr anschließend noch gegen den Kopf. Erst mit Unterstützung weiterer Kräfte gelang es den Polizisten, den Mann zu fesseln. Dabei beleidigte er die Beamten.

Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen Widerstands, Beleidigung und Verstoßes gegen das Waffengesetz, weil er einen Schlagring bei sich hatte. Die Polizistin erlitt eine Gehirnerschütterung und ist erst einmal dienstunfähig.

(hsr)
Mehr von RP ONLINE