Streit an Haltestelle: 14-Jähriger verletzt 17-Jährigen in Köln mit Messer

Streit an Haltestelle: 14-Jähriger verletzt 17-Jährigen in Köln mit Messer

Im Streit hat ein 14 Jahre alter Junge einen 17-Jährigen an einer Kölner Stadtbahn-Haltestelle mit einem Messer verletzt.

Der 17-Jährige war am Montagnachmittag mit einem Freund (15) an der Stadtbahn-Haltestelle Neusser Straße/Gürtel, als sie von drei anderen Jugendlichen angesprochen wurden.

Wie ein Polizeisprecher sagt, habe einer der drei Jugendlichen zu dem 17-Jährigen gesagt: "Lach nicht so!", obwohl der gar nicht gelacht habe.

  • Verdächtiger festgenommen : Frau in Köln mit Messer verletzt

Einer schlug dem 15-Jährigen ins Gesicht und der 14-Jährige, der später identifiziert werden konnte, zückte ein Messer und verletzte den 17-Jährigen damit am Oberschenkel. Er wurde leicht verletzt, kam aber ins Krankenhaus.

Der 14-Jährige ist polizeibekannt. Die beiden anderen Tatverdächtigen konnten flüchten.

(hsr)