Zwischenbilanz beim Planspiel Börse

Wettbewerb : Berufskolleg-Schüler führen beim Planspiel Börse der Sparkasse

Bei der Sparkasse Rhein-Maas stellen sich derzeit rund 300 Schüler, Lehrer und Studenten in 77 Teams der Herausforderung, ihr Wissen um die Börse und wirtschaftliche Zusammenhänge spielerisch zu vertiefen.

Eigentlich hatten Experten für 2018 ein dynamisches Wachstum der Weltwirtschaft prognostiziert. Aber Themen wie der Handelsstreit zwischen den USA und China, die zähen Verhandlungen um den Brexit, das Ringen um die Zinspolitik der Europäischen Zentralbank und die Haushaltslage in Italien bestimmen die Wirtschaftsschlagzeilen. Dies hat auch Auswirkungen auf die Börsenentwicklungen, mit denen sich derzeit die Teilnehmer des Planspiels Börse auseinandersetzen.

Bei der Sparkasse Rhein-Maas stellen sich derzeit rund 300 Schüler, Lehrer und Studenten in 77 Teams der Herausforderung, ihr Wissen um die Börse und wirtschaftliche Zusammenhänge spielerisch zu vertiefen. Sie gehören damit zu rund 30.000 teilnehmenden Teams aus Europa und sogar aus Übersee.

Im Schülerwettbewerb führt das Team „Sylwester LLC“ die Rangliste an. Das Team steigerte bereits trotz schwieriger Börsensituation in der ersten Spielhälfte ihr Depot um 1,67 Prozent.

Dabei setzten die sechs Schüler des Berufskollegs des Kreises Kleve vor allem auf die Aktien von Allianz SE und Apple Inc. Die Studentenwertung führt das Team Three Merchants mit 100.487,99 Euro an. Das Investment in Tesla Motors Inc., Amazon com. und Ericsson B. sicherte den Studenten der Hochschule Rhein-Waal die Halbzeitführung.

  • Kreis Kleve : Sparkasse prämiert Teams des "Planspiel Börse"
  • Straelen : Straelener Schüler erfolgreich beim Planspiel Börse
  • Geldern : Straelener Schüler ganz vorn beim Planspiel Börse

Ein zusätzliches Anliegen des Planspiels Börse ist die Auseinandersetzung mit nachhaltigen Geldanlagen, deren Kriterien und Auswahlverfahren. Die aktuell beste Anlagestrategie weist bei den Schülern ebenfalls das Team Sylwester LLC auf. Bei den Studenten investierte das Team Jana in nachhaltige Wertpapiere und liegt an der Spitze.

Bis zum 12. Dezember geht die diesjährige Spielrunde noch. Dann wird sich entscheiden, wer sein Depot am erfolgreichsten verwaltet hat. „Es lohnt sich, denn für die erstplatzierten Teams gibt es bei der Sparkasse Rhein-Maas ganz reale Geldpreise für die Klassen- oder Studienkasse zu gewinnen“, sagt Pressesprecher Ludger Braam.

Die Sparkassen verfolgen mit dem Planspiel Börse die Zielsetzung, nützliches und praxisnahes Finanzwissen zu vermitteln. Neben der virtuellen Handelsmöglichkeit erhalten die jungen Teilnehmenden bei dem Wettbewerb aktuelle Wirtschaftsinformationen und lernen so die Einschätzung von Zusammenhängen und Entwicklungen auf den Märkten.

(RP)
Mehr von RP ONLINE