1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Zum Gedenken an Karl Leisner Veranstaltung auf der Wasserburg Rindern

Kleve : Karl-Leisner-Gedenken auf der Wasserburg Rindern

Wanderausstellung und Projekt von Stein-Schülern werden neben einem Kurzfilm zu sehen sein.

(stal)  Am kommenden Samstag, den 9. November, lädt der Internationale Karl-Leisner-Kreis (IKLK)  zu einer Gedenkveranstaltung in das Katholische Bildungszentrum Wasserburg Rindern ein. Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit Dr. Kurt Kreiten, Direktor der Wasserburg Rindern, mit Nils Looschelders, Studienrat des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums, und Monika Kaiser-Haas, Vizepräsidentin des IKLK, gemeinschaftlich vorbereitet.

Anlass der Gedenkveranstaltung ist die Erinnerung an die Priesterweihe des Seligen Karl Leisner in der Barackenkapelle des Konzentrationslagers Dachau vor genau  75 Jahren.

Die Veranstaltung umfasst insgesamt zwei Teile: Einmal die Eröffnung der Karl-Leisner-Wanderausstellung, die zum ersten Mal in der Wasserburg Rindern gezeigt wird, und zum anderen die Vorstellung des Projektes „Erinnern und verstehen, statt ignorieren und vergessen.“

Schülerinnen und Schüler des Abiturjahrganges des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums Kleve haben mit ihren Lehrern dieses Oberstufenprojekt gewählt und haben dazu entsprechende Themen bearbeitet.

  • Den Abschluss der Pilgerroute bildeten das
    Grenzenlos unterwegs : Auf den Spuren von Karl Leisner
  • Stießen auf das Jubiläum an (v.l.):
    Festakt : Wasserburg Rindern feiert 70-jähriges Bestehen
  • Auf der Wasserburg Rindern startet der
    Kleve: Internationaler Musiksommer : Studentenmusikfestival 2019 auf der Wasserburg Rindern

Neben der Begrüßung durch Direktor Dr. Kurt Kreiten werden die IKLK-Vizepräsidentin Monika Kaiser-Haas, Studienrat Nils Looschelders und die Oberstufen-Schüler Noel Lamers und Laurens Hendricks sprechen. Ein Kurzfilm „Karl Leisner – Christ aus Leidenschaft“ von Max Kronawitter wird gezeigt werden.

Die Veranstaltung, zu der jeder Interessierte willkommen ist, beginnt am Samstag, 9. November, um 19 Uhr in der Wasserburg Rindern. Eine Anmeldung wird bis zum Dienstag, den 5. November, erbeten unter der E-Mail-Adresse  [email protected], Telefonnummer  02821 732172.