Bedburg-Hau: Zieht Günter van Meegen für die Grünen in den Rat ein?

Bedburg-Hau : Zieht Günter van Meegen für die Grünen in den Rat ein?

Der parteilose Ratsherr aus Bedburg-Hau will auch nach der Kommunalwahl 2014 weiter Politik machen.

In Bedburg-Hau ist der parteilose Ratsherr Günter van Meegen als streitbarer Geist bekannt. Seit er 2011 nach 22 Jahren Ratsmitgliedschaft bei den Grünen ausgetreten ist, gehört er dem Bedburg-Hauer Rat ohne Parteizugehörigkeit an. Im politischen Gremium möchte van Meegen auch gerne nach der Kommunalwahl im Mai bleiben. Wie – das lotet er derzeit aus. Ausschließen könne er derzeit einzig die CDU, so der Politiker. "Darum führe ich im Moment intensive Sondierungsgespräche mit einer Partei", sagt er. Es gebe durchaus positive Signale. Mitte Januar wolle man gemeinsam die Entscheidung bekannt geben. Nach RP-Informationen handelt es sich dabei um die Grünen. Sie sollen bereit sein, van Meegen wieder in ihren Reihen aufzunehmen. Hier kann der Rentner auf einen guten Listenplatz hoffen, der ihm auch weiterhin einen Platz im Rat der Gemeinde sichert.

"Als Parteiloser zu kandidieren, schließe ich aus", sagt van Meegen. Dafür müsste er – wohl in Hasselt – ein Direktmandat holen. Sich dort aber gegen die politische Konkurrenz durchzusetzen, wäre ein steiniger Weg, meint auch Günter van Meegen. Eigenen Angaben zufolge hat er in den vergangenen Monaten viel Zuspruch für seine Arbeit erhalten. "Ich bin häufig darauf angesprochen worden, dass ich weitermachen soll", sagt er. In der Öffentlichkeit war van Meegen zuletzt vor allem im Streit um das Bedburger-Nass in Erscheinung getreten. Er sprach sich immer für die Erhaltung des Schwimmbades aus, ist Pressesprecher und eines der Gründungsmitglieder des Fördervereins Bedburger Nass. Eins steht für den Bedburg-Hauer fest: Politik außerhalb der Gemeinde kommt für ihn nicht infrage. "Die Freien Wähler haben mir das Angebot gemacht, in die Kreisebene zu wechseln", sagt er. Er habe aber abgelehnt. "Was soll ich im Kreistag über Themen abstimmen, von denen ich keine Ahnung habe? Hier in Bedburg-Hau kenne ich mich aus", sagt er.

(RP)
Mehr von RP ONLINE