1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

WRW Kleve und Nierswalde laden beeinträchtigte Kinder zum Tischtennis ein

Breitensport : Ferienprojekt: Kinder an den Tischtennissport heranführen

Der Kreisjugendwart Tischtennis bietet zwei Schnupperkurse für beeinträchtigte Kinder und solche, die bisher wenig Sport gemacht haben, an. Sie finden ab Anfang Oktober in Kleve und Nierswalde statt.

Hans-Peter Bause kennt die Situation nur zu gut: Wenn Vereine sich um Nachwuchsgewinnung bemühen – etwa über Minimeisterschaften – wird oft sofort begehrlich nach Talenten Ausschau gehalten. Wer könnte in welche Mannschaft hineinwachsen, wer hat das Zeug, den Verein voranzubringen? Dabei sollte es doch in erster Linie darum gehen, Kinder an den Sport heranzuführen. Es geht um Gesundheit und Vergnügen. Der Kreisjugendwart Tischtennis, zugleich Breitensportbeauftragter des Westdeutschen Tischtennis-Verbandes und für den Nachwuchs von WRW Kleve und dem VfL Nierswalde zuständig, hat ein Konzept erarbeitet, mit dem er insbesondere Kinder, die bisher nicht im Vereinssport angekommen sind, für Tischtennis interessieren möchte. Besonders denkt er dabei an beeinträchtigte Jungen und Mädchen. In Kleve am Mittelweg wie in der Turnhalle Nierswalde möchte er in den Herbstferien mit dem Angebot beginnen.

Hans-Peter Bause engagiert sich in zwei sehr unterschiedlichen Vereinen: dem namhaften Klever Verein WRW, der fünfmal in der Woche Trainingszeiten anbieten kann, und beim VfL Nierswalde, der seine Tischtennisabteilung gerade erst wieder aufbaut und zweimal in der Woche die Turnhalle nutzen kann. „Ich möchte gerade die kleinen Vereine sensibilisieren, alle Kinder zu fördern, nicht nur die besonders begabten“, sagt Bause. Auch Kinder mit Beeinträchtigungen könnten am Tischtennis Freude entwickeln. Insbesondere, wenn Übungsleiter sich auf sie und ihre besonderen Bedürfnisse einstellen und geeignete Übungen entwickeln.

  • WRW-Spitzenspielerin Aya Umemura gewann ihre beiden
    Tischtennis : WRW Kleve macht ersten Schritt zum Klassenerhalt
  • Briefwahl Solingen Kommunalwahl 2020. (Symbolbild)
    Liveblog zur Kommunalwahl : Nachrichten, Artikel, Ergebnisse zur Wahl in Kleve, Goch und Uedem
  • Julian Binn holte zwei Punkte für
    Tischtennis :  Julian Binn ist der Matchwinner für die DJK Rhenania Kleve

„Sie sollen ohne Leistungszwang trainieren, sich einfach darauf freuen, sich zu bewegen und im Rahmen ihrer Möglichkeiten etwas zu lernen“, sagt der Klever. Der Kinderarzt Wolfgang Brüninghaus hatte vor einiger Zeit in der Rheinischen Post mal darüber berichtet, dass er im Kleverland Vereine vermisst, die sich Kindern mit körperlichen Einschränkungen oder Verhaltensauffälligkeiten annehmen. Obwohl Sport doch gerade für sie so wichtig wäre. „Ich traue mir zu, solche Kinder zu integrieren, erwarte aber, dass mich dabei unsere anderen jungen Mitglieder unterstützen“, erklärt Bause. Den „Schnupperkindern“ sei Wertschätzung entgegenzubringen, damit sie sich wohl fühlen und von der Gruppendynamik profitieren.

Kinder ab sechs Jahre sind eingeladen, ab dem 6. Oktober vier Wochen lang jeweils montags von 17 bis 18 Uhr am Mittelweg in Kleve zu trainieren, Nierswalde erwartet die Anfänger ab dem 1. Oktober donnerstags von 18 bis 19 Uhr. Dass die Städte Kleve und Goch dafür in den Ferien ihre Hallen zugänglich mache, findet Bause klasse. Anmeldungen sind möglich per E-Mail an hanspeterbause@yahoo.de