Wirtschaftsförderung Kreis Kleve legt Jahresbericht vor

Bilanz : Wirtschaftsförderung legt Jahresbericht vor

Besonders die „Gründerland“-Veranstaltungen im Kreis Kleve trafen auf riesiges Interesse.

Die Zahlen des Vorjahres sind geprüft, der Bestätigungsvermerk vom Wirtschaftsprüfer ist gesetzt, Aufsichtsrat und Gesellschafterversammlung haben ihre Entlastung erteilt. Für die Wirtschaftsförderung Kreis Kleve Anlass, der Öffentlichkeit den Jahresbericht 2018 zu präsentieren. Und bereits zum Einstieg lässt Landrat Wolfgang Spreen in seinem Grußwort als Aussichtsratsvorsitzender keinen Zweifel daran, dass er von einem Thema ganz besonderes angetan war: den Aktivitäten der Kreis-WfG rund um das Thema „Gründerland Kreis Kleve“.

1200 Interessierte seien in den 16 Städten und Gemeinden des Kreisgebietes Gäste der Gründer-Veranstaltungen und -seminare gewesen. „Es ist den Organisatoren dieser Reihe gelungen, allerorten genau das attraktive, niveauvolle Umfeld zu bieten, in dem sich Gründergedanken eindrucksvoll formulieren und austauschen lassen“, so Spreen. Sparkassen wie Volksbanken als Förderer der Reihe, so der Landrat, hätten unter Beweis gestellt, dass partnerschaftliches Miteinander in unserem Kreis vielen gut tue – auch Gründungswilligen in einem gründerfreundlichen Kreis Kleve.

24 farbenfrohe Seiten umfasst der jüngste Geschäftsbericht, der die Aktivitäten der Kreis-Wirtschaftsförderung für den Förderverein der Hochschule Rhein-Waal – Campus Cleve ebenso darlegt wie die mannigfachen Facetten eines bunten Veranstaltungsjahres. Messebesuche von Kalkar über Amsterdam, München und Berlin gehören ebenso zum Spektrum wie die letztjährige Sommertour „Freizeit und Tourismus“, die mit 400 Gästen gut besuchte Schulungsveranstaltung zur Datenschutzgrundverordnung oder die Präsentation des Kreis Kleve beim Nordrheinischen Praxisbörsentag der Kassenärztlichen Vereinigung in Düsseldorf, auf dem einmal mehr angehenden Medizinern Standorte im Kreisgebiet näher gebracht wurden.

Das Forum Kreis Kleve mit „Übergründer“ Michael Brehm aus Berlin als Hauptreferent und der alljährlichen Verleihung der Hochschulpreise der Kreis-WfG wird im Jahresbericht mit gleich zwei Seiten bedacht.

Ebenso deutlich im Mittelpunkt des Heftes stehen Fotos zu den 32 Unternehmerfrühstücken und -abenden in allen Städten und Gemeinden.

Und als ein besonderer Höhepunkt – weil erstmalig und mit riesiger Resonanz – dürfte das große, festliche Treffen der Wirtschaftsförderung Kreis Kleve mit den Akteuren aller Werberinge gewertet werden. Nahezu 200 Gäste waren der Einladung der Kreis-WfG zu „Feuer & Eis“ ins Hotel SeePark Janssen nach Geldern gefolgt. „Ein abendliches Event, bei dem die vielen Ehrenamtlichen aus allen Ecken unseres Kreises ihr Dankeschön für ureigene Standortförderung erhalten haben“, so Hans-Josef Kuypers als Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Kreis Kleve.

Mehr von RP ONLINE