Kleve Vorverkauf für "Rock im Saal" ist gestartet

Kleve · Der Andrang war so groß wie nie. Innerhalb von knapp 90 Minuten waren sämtliche Karten für das Halderner Open Air 2015 verkauft. Wer kein Ticket bekommen hat, der sollte sich rechtzeitig um Karten für den "Kleinen Bruder" des Festivals kümmern. "Rock im Saal" hat sich längst freigeschwommen und bürgt für Pop-Qualität im typischen Haldern-Kontext. Nicht selten haben Gruppen, die beim Open Air spielten, auch schon bei Rock im Saal ihre Instrumente ausgepackt.

Und wie beim Festival hat es auch bei "Rock im Saal" inzwischen Tradition, dass die Bands zum Start des Vorverkaufs noch unbekannt sind. "Natürlich haben wir schon eine Wunschliste und sind mit einigen Gruppen ganz konkret im Gespräch, doch Namen werden wir jetzt noch nicht nennen", sagt Stefan Brömling vom Rock-im-Saal-Team. Auch im letzten Jahr habe man die Künstler erst recht kurzfristig bekannt gegeben und vor allem mit Skinny Lister voll den Geschmack des Publikums getroffen. Ohnehin ist die Combo ein Beweis dafür, dass die Macher auch Wert darauf legen, dass der Begriff "Rock" aus dem Konzertnamen nicht zu kurz kommt. In den letzten Jahren war "Rock im Saal" ebenso wie das Festival immer ausverkauft. Offizieller Verkaufsstart war am 1. November. Die Karten sind über die Seite "rock-im-saal.de" erhältlich und kosten 18 Euro plus Gebühr. Das Konzert findet am 17. Januar ab 18.30 Uhr im Saal Tepferdt statt. www.rock-im-saal.de

(zel)