Vierdaagse-Kolumne von Steinschülern - so war der zweite Tag

Vierdaagse-Kolumne : Durchgehend wird Musik gespielt

Auch die zweite 30-Kilometer-Route hat die Gruppe ohne Ausfälle hinter sich gebracht. Heute durchquerten sie die Kleinstädte Wijchen und Beuningen. Flora Hiob (13) berichtet.

Halbzeit für die Vierdaagse-Gruppe „Walking Stones meet Kandinsky“. Auch die zweite 30-Kilometer-Route hat die Gruppe ohne Ausfälle hinter sich gebracht. Heute durchquerten sie die Kleinstädte Wijchen und Beuningen. Flora Hiob (13) berichtet.

Was war dein heutiges Proviant?

Flora Hiob Man sollte gar nicht so viel mitnehmen, denn dann wird der Rucksack zu schwer. Ich hatte zwei Flaschen Wasser und einige Blasenpflaster bei mir, die ich zum Glück nicht gebraucht habe. Mehrere Brote hatte ich natürlich auch eingepackt.

Wie hat dir die Route gefallen?

Hiob Die Route war auch heute wirklich schön. Die Landschaft ist beeindruckend. Aber auf den letzten Kilometern will man nur noch nach Hause, dann hat man dafür kein Auge mehr. Morgens kann man das genießen.

Welches Lied hört man am Seitenrand am häufigsten?

Hiob Musik spielt unterwegs wirklich durchgehend. Selbstverständlich ist sehr viel holländische Musik dabei. Aber am meisten habe ich bisher „Take me home, Country Roads“ gehört.