Pendlerfrust im Kreis Kleve Wenn das 9-Euro-Ticket auf die Realität trifft

Kreis Kleve · Zahlen der Niag legen nahe, dass sich das 9-Euro-Ticket im Kreis Kleve verhaltener verkauft hat als anderswo. Ist der Pendlerfrust der vergangenen Monate dafür ein Grund? Die Niag wünscht sich jedenfalls eine Nachfolgeregelung.

 Das 9-Euro-Ticket hat sich deutschlandweit 38 Millionen Mal verkauft. Ein Erfolg – vor allem in Ballungsräumen. Im Kreis Kleve scheint die Nachfrage verhaltener zu sein.

Das 9-Euro-Ticket hat sich deutschlandweit 38 Millionen Mal verkauft. Ein Erfolg – vor allem in Ballungsräumen. Im Kreis Kleve scheint die Nachfrage verhaltener zu sein.

Foto: dpa/Arne Dedert

Am Ende geht es immer um Angebot und Nachfrage. Drei Monate lang galt deutschlandweit das 9-Euro-Ticket, nun läuft es aus. Es wurde nach Angaben des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen seit dem Start im Juni 38 Millionen Mal verkauft. Den ÖPNV für neun Euro im Monat unbegrenzt nutzen zu können, das war für viele Menschen ein unschlagbares Angebot – vor allem in den Ballungsräumen. Und im Kreis Kleve?