Bedburg-Hau: Verkaufsoffener Sonntag mit Oktoberfest in Bedburg-Hau

Bedburg-Hau : Verkaufsoffener Sonntag mit Oktoberfest in Bedburg-Hau

Am Sonntag, 1. Oktober, laden die Händler in Bedburg-Hau von 12 bis 17 Uhr zum 3. Verkaufsoffenen Sonntag ein. "Bedburg-Hau ist eine lebendige Gemeinde mit einer engagierten Händlerschaft, die den Kunden ein breitgefächertes Angebot bietet. Der verkaufsoffene Sonntag ist eine gute Gelegenheit, diese Vielfalt zu entdecken", so der Werbering.

Am ersten Sonntag im Oktober startet auch das bayerische Oktoberfest im Festzelt bei Markisen Stange an der B57. Natürlich dürfen in Hasselt die "Berger Musikanten" nicht fehlen. Die Kapelle präsentiert sich auf der großen Bühne im Festzelt und spielt Original Egerländer Blasmusik im Wechsel mit deutschen Schlagern. Einlass ist um 11 Uhr, ab 12 Uhr werden Haxen, Sauerkraut und andere Leckereien angeboten. Der Heimatverein Hasselt verschönert das ganze Zelt mit Blumenschmuck. Preise und Ehrungen werden ebenfalls ausgegeben. Um 14 Uhr beginnt der Verkauf von Kaffee und Kuchen. Der Eintritt ist frei. In diesem Jahr gibt es auch wieder einen Trödelmarkt rund ums Zelt, organisiert vom "Förderverein Bedburger Nass". Für fünf Euro pro laufendem Meter können Trödler einen Stand rund ums Festzelt erhalten und den Förderverein bei seiner Arbeit unterstützen. Der Trödel beginnt um 9 Uhr und endet um 17 Uhr. Reservierungen unter Telefon 0170 3635031 oder 02821 69208. Wer möchte, kann sich auch per E-Mail anmelden unter gruni@t-online.de.

Unter dem Motto: "Der Werbering sucht die dicken Dinger - wer züchtet den schwersten Kürbis im Kleverland", wurden im März Kürbissamentütchen an die Kunden verteilt. Am 1. Oktober werden die Kürbisse gewogen. Die Abgabe der Kürbisse findet in der Zeit von 13 bis 15 Uhr beim Blumenparadies Hasselt statt, dort werden die Kürbisse auch gewogen. Der schwerste Kürbis wird mit 150 Euro prämiert.

(RP)
Mehr von RP ONLINE