Kleve Vergisst Kleve Bedeutung seiner Parks?

Kleve · Der Klever Gartenhistoriker Wilhelm Diedenhofen mahnt ein Nachdenken über die Bedeutung der Klever Parks und ihre Nutzung an. Die Parks wurden in den vergangenen Jahrzehnten großartig restauriert. Pflegekonzepte für Parks.

 Ganz Kleve ist ein Park: Das zeigt die Übersichtskarte von Michael Buyx aus dem Jahr 1829. Vier Jahre später sollte Weyhe den Schützenhauspark gestalten. Bedeutend auch mit seiner Fläche schon damals der Tiergartenwald (große grüne Fläche links), kleinteilig verspielt der Forstgarten (neben den Inseln im Kanal) , offen die Galleien rechts von Stadt und Kermisdal.

Ganz Kleve ist ein Park: Das zeigt die Übersichtskarte von Michael Buyx aus dem Jahr 1829. Vier Jahre später sollte Weyhe den Schützenhauspark gestalten. Bedeutend auch mit seiner Fläche schon damals der Tiergartenwald (große grüne Fläche links), kleinteilig verspielt der Forstgarten (neben den Inseln im Kanal) , offen die Galleien rechts von Stadt und Kermisdal.

Foto: Fotos (2) aus "Klevische Gartenlust"
(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort