Kleve: Verfolgungsjagd: 19-Jähriger ohne Führerschein gestellt

Kleve: Verfolgungsjagd: 19-Jähriger ohne Führerschein gestellt

Dank der Hilfe aufmerksamer Passanten konnte ein junger Mann gefasst werden, der mit einem Auto durch riskante Fahrweise aufgefallen war. Er hatte keinen Führerschein. So trug sich das Geschehen zu: Am Mittwoch gegen 18.10 Uhr wollte eine Polizeistreife auf der Kalkarer Straße den Fahrer eines weißen Renault Twingo kontrollieren.

Dieser hielt jedoch nicht an, sondern beschleunigte und überholte mehrere Autos. Der Twingo fuhr über die Straßen Königsgarten und Bleichen. Im Kreisverkehr Bahnhofstraße fuhr er entgegen der Fahrtrichtung in die Bahnhofstraße. Später bog er an der Emmericher Straße bei Rot nach rechts in den Klever Ring.

Nachdem der Fahrer mehrfach den Gegenverkehr gefährdete, stellte er sein Auto auf dem Schotterparkplatz am Bahnhof ab und flüchtete in Richtung Innenstadt. Polizisten folgten ihm. Mehrfach gaben Passanten und Anwohner den Polizisten Hinweise auf die Fluchtrichtung des Mannes. Letztendlich gab ein Passant auf der Herzogstraße den entscheidenden Hinweis. Er hatte beobachtet, dass eine Person in ein dortiges Warenhaus gelaufen war. In dem Geschäftes nahmen die Beamten den Flüchtigen fest.

  • Kleve : Klever beschwert sich über Polizisten

Es handelt sich um einen 19-Jährigen aus Kleve. Er ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und war mit dem Renault seiner Freundin gefahren. Die Beamten leiteten gegen den 19-Jährigen und seine Freundin Strafverfahren ein. Die Polizei sucht Geschädigte, die von dem weißen Renault Twingo gefährdet wurden. Sie können sich unter Telefon 02821 5040 melden. Die eingesetzten Kräfte danken den Passanten und Anwohnern.

(cat)
Mehr von RP ONLINE