1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Weeze: Verdächtiger Gegenstand stoppt Flugbetrieb

Weeze : Verdächtiger Gegenstand stoppt Flugbetrieb

Am Sonntag konnte die Polizei beim Durchleuchten des Gepäcks einen Gegenstand nicht eindeutig für ungefährlich erklären. Daraufhin wurde das Terminal gesperrt und ein Entschärfungstrupp alarmiert. Um 11.20 Uhr gab es Entwarnung.

Am Sonntag gegen 9 Uhr checkte eine 45-jährige Frau aus Schottland mit ihrem 19-jährigen Sohn auf dem Airport Weeze zu einem Flug nach Edingburgh ein. Bei der Durchleuchtungskontrolle des Handgepäcks stellten die Sicherheitskräfte einen verdächtigen Gegenstand im Koffer des 19-Jährigen fest.

Allein durch die Bewertung der Bilder des Durchleuchtungsgerätes konnte der verdächtige Gegenstand nicht abschließend für ungefährlich erklärt werden. Die Polizei sperrte daraufhin den Terminal und verständigte einen Entschärfer für unkonventionelle Spreng- und Brandvorrichtungen (USBV-Entschärfer).

Bereits wartende Passagiere wurden mit Bussen aus der Gefahrenzone gefahren. Um 11.20 Uhr gab der USBV-Entschärfer Entwarnung. Es handelte sich um mehrere übereinander im Koffer liegende elektronische Geräte. Der Flugbetrieb wurde mit zwei verspäteten Abfertigungen wieder aufgenommen.

(ots)