Unternehmerfrühstück in Bedburg-Hau mit Präsident der Hochschule

Bedburg-Hau : Hochschul-Präsident referiert beim Unternehmerfrühstück

Am Dienstag ist das Unternehmerfrühstück der Kreis-Wirtschaftsförderung in Bedburg-Hau.

(RP) Daran dürften auch in Bedburg-Hau keine Zweifel bestehen: „10 Jahre Hochschule Rhein-Waal – ein Gewinn für Region und Wirtschaft“ wird der Hauptvortrag beim nächsten Unternehmerfrühstück mit der Wirtschaftsförderung Kreis Kleve überschrieben sein. Und kein Geringerer als Dr. Oliver Locker-Grütjen, der Präsident der Hochschule Rhein-Waal, wird am Dienstag, 24. September, um neun Uhr im Martinuskrug von Qualburg an der Koppelstraße 39 vom ebenso rasanten wie intensiven Wachstum der Hochschule berichten.

„Die Zusammenarbeit zwischen heimischen Unternehmen und unserer Hochschule wird von Jahr zu Jahr intensiver. Die Fluxana GmbH & Co. KG mit Dr. Schramm, ebenso Hochschulpreis-Träger wie die LVR-Klinik selbst, sei hier Beispiel gebend zu nennen wie auch die Firma Scientific Freshers, die von den Hochschul-Professoren Dirk Untiedt und Thorsten Brandt geführt wird. Bachelor-Arbeiten über Herausforderungen in mittelständischen Unternehmen vor Ort wie auch in Zusammenarbeit mit dem Museum Schloss Moyland leisten ihr Übriges, das Netz der Verbindungen kontinuierlich enger zu spannen“, so Hans-Josef Kuypers als Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Kreis Kleve im Vorfeld der Veranstaltung.

Den Einstieg in den Frühstücks-Morgen wird Bürgermeister Peter Driessen leisten, der sich insbesondere lokalen Themen widmen wird. Nach einem kurzen filmischen „Einspieler“, überschrieben mit „Wir sind Mittelstand“, wird Nathalie Tekath-Kochs als Mitarbeiterin der Kreis-WfG drei Firmenchefs aus Bedburg-Hau vor den Gästen zum Gespräch bitten: Johannes Hövelmann von der Hövelmann Holding GmbH, Ulrich Küppers von der K3 Raumkonzept GmbH und Michael Schröder vom gleichnamigen Autohaus werden sich „in die Karten blicken lassen“. Sie werden über ihre „Wege zum Erfolg“ berichten und ganz sicher ihren Beitrag dazu leisten, die morgendliche Netzwerk-Veranstaltung der Kreis-WfG abwechslungsreich zu gestalten.

Mehr von RP ONLINE