Verrückte Aktion live übertragen Diese drei Streamer fahren im Tretboot von Kleve nach Rotterdam zur „TwitchCon“

Kleve · Twitch ist die weltgrößte Live-Streaming-Plattform. Drei junge Streamer sind nun per Tretboot in Kleve aufgebrochen und übertragen ihre Reise zur TwitchCon live. Was ihnen auf der Tour bis Rotterdam widerfährt und wo man es miterleben kann.

 Die Freunde und Filmer Ronnyberger, Knirpz und Dean (v.l.) sind im Tretboot auf dem Weg von Kleve nach Rotterdam.

Die Freunde und Filmer Ronnyberger, Knirpz und Dean (v.l.) sind im Tretboot auf dem Weg von Kleve nach Rotterdam.

Foto: deanauftwitch

Am Wochenende findet die TwitchCon in Rotterdam statt. Eine große Messe, bei der sich vor allem Streamer versammeln und präsentieren. Streaming, das ist das Übertragen von Videoaufnahmen in Echtzeit im Internet. Es gibt Streamer, die am Computer Spiele spielen, während hunderttausende Zuschauer ihnen per Bildschirm über die Schulter blicken. Schach wird dort gespielt und gelehrt, aber vor allem auch grafisch aufwendige Kriegsspiele wie der Klassiker Counter-Strike etwa. Aufbauspiele wie Minecraft, Rollenspiele, Geschicklichkeitsspiele – die Liste geht weiter.

Die TwitchCon, die sowohl in Nordamerika als auch in Europa stattfindet, zieht massenhaft Streamer und Zuschauer an. Hinter der Messe steht Twitch, die populärste Plattform für Live-Streaming weltweit. Seit 2011 übertragen dort Streamer ihre Spiele. Auch Übertragungen, die sich mehr auf das reale Leben konzentrieren, gewinnen bei Twitch seit Jahren an Popularität. Drei Freunde aus Berlin und Tübingen sind seit Sonntag auf dem Weg zur TwitchCon. In Kleve sind sie aufgebrochen – das ginge in zwei Stunden mit dem Auto. Dean, Ronny und Knirpz reisen aber nicht per Pkw, sondern per Tretboot. Freitag wollen sie so die TwitchCon erreichen. Ein großer Schwanenkopf dient ihrem weißen Tretboot als Gallionsfigur – in Anlehnung an den Startpunkt Kleve, die Schwanenstadt.

„Road to TwitchCon“ hat das Trio die Reise getauft, die natürlich per Stream verfolgt werden kann. Am Montagnachmittag schauten mehr als 3000 Zuschauer zeitgleich die Reise per Tretboot über den Rhein in Richtung Rotterdam. Viele Gespräche des Trios hören die Zuschauer, vor allem Ronny Berger – mit 147.000 Abonnenten erfolgreichster Streamer des Trios und Haupfberufler – untermalt die Rheinszenerie mit Kommentaren. Es ist nicht das große Drama, es rennen auch keine nackten Dating-Kandidaten am Ufer des Rheins entlang – aber irgendwie ist es bisweilen doch unterhaltsam, wie das Trio über den Rhein strampelt und nett mit Anwohnern ins Gespräch kommt. Wie es über Früh- und Spätaufsteher philosophiert und darüber, wie gründlich man Sonnencreme auftragen sollte. Die Planungsphase war überschaubar: „Wir haben uns ein bisschen informiert darüber, ob man das überhaupt darf. Der Klever Segelverein, bei dem wir abgelegt haben, hat uns informiert und eine Sicherheitseinweisung gegeben. Aber abgesehen davon sind wir relativ planlos“, sagt Dean. Auch die Übernachtungen lässt man auf sich zukommen: Das Trio hat 2022 und 2023 – auch da reisten die drei eher unkonventionell zur TwitchCon – die Erfahrung gemacht, dass die Leute gastfreundlich sind: „Auf unserer ersten Tour nach Amsterdam mit dem Fahrrad hatten wir verpeilt, einen Campingplatz zu organisieren. Wir haben dann bei Leuten geklingelt und durften im Garten zelten. Weil das so cool war, haben wir es von da an nur noch so gemacht“, sagt Dean.

Ob die Freunde die TwitchCon rechtzeitig erreichen, bleibt abzuwarten. Die Reise dürfte jedenfalls unterhaltsam werden – und wer sich Sorgen um das Wohlbefinden des Tretboot-Trios macht, kann ja einfach im Twitch-Stream nachschauen. Die drei Freunde streamen im Wechsel. Man findet ihre Twitch-Kanäle unter „ronnyberger“, „knirpz“ und „deanauftwitch“.