1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Kalkar: Treck-Spektakel im Kalkarer Wunderland

Kalkar : Treck-Spektakel im Kalkarer Wunderland

Ein "zweitägiges Spektakel" will Han Groot Obbink, Geschäftsführer des Freizeitparks Wunderland Kalkar im Herbst veranstalten: Auf dem hauseigenen, 4,5 Hektar großen Außengelände "Wisselwaard" soll am 22. und 23. September zum ersten Mal das "Boeren-Treck-Spektakel" stattfinden. Der Name ist Programm: Alles, was die "Boeren" im wahrsten Sinne bewegt – nämlich PS-starke Trecker aller Art – stehen bei der Veranstaltung im Mittelpunkt.

Ein "zweitägiges Spektakel" will Han Groot Obbink, Geschäftsführer des Freizeitparks Wunderland Kalkar im Herbst veranstalten: Auf dem hauseigenen, 4,5 Hektar großen Außengelände "Wisselwaard" soll am 22. und 23. September zum ersten Mal das "Boeren-Treck-Spektakel" stattfinden. Der Name ist Programm: Alles, was die "Boeren" im wahrsten Sinne bewegt — nämlich PS-starke Trecker aller Art — stehen bei der Veranstaltung im Mittelpunkt.

Aufhänger des Events ist das "Tractorpulling", auch bekannt als "Trecker Treck" oder "Traktorschleppen", bei dem mit Gewichten beladene Wagen mit einem Zugfahrzeug möglichst weit gezogen werden müssen — bis die Maschine stehen bleibt. Die nötige Fachkenntnis bringen mehrere Treck-Teams nach Kalkar mit, unter anderem aus Kleve und Emmerich.

Unzählige Arbeitsstunden stecken die Trecker-Freunde in ihre Maschinen, um in verschiedenen Gewichtsklassen eine möglichst weite Strecke zurückzulegen. "Es sind Freaks. Ganz normal sind die nicht", scherzte Han Groot Obbink bei der Ankündigung der Veranstaltung mit einem Augenzwinkern in Richtung Trecker Treck Team Kleve. Interessant seien die Maschinen, die unter dem angehängten Gewicht ächzen, die jaulenden Motoren und die qualmenden Auspuffe aber auch für die Zuschauer, versichert der Geschäftsführer. Zum Klever Team gehört auch Markus van Haag. "Ich habe Landmaschinentechniker gelernt und immer mit Treckern zu tun gehabt", sagt er. Als er zum ersten Mal von den Trecker Treck-Wettkämpfen hörte, fing er gleich Feuer — heute ist er zweifacher Niederrhein-Westfalenmeister.

  • Markus Woll ist der Leiter des
    Fit für verspätete Saison : Neue Schienen für Kernies Eisenbahn
  • Für zehn Euro darf ein Auto
    Rundfahrt statt Aufführung : Wunderland-Zirkus in Kalkar lädt zur Safari ein
  • Blick in die Klever Stiftskirche: Bereits
    Die Auswirkungen des verlängerten Lockdowns in Kleve : Corona trifft Ostergeschäft und Kirchen

Das Tractorpulling findet nicht zum ersten Mal im Wunderland Kalkar statt, neu ist aber das Gesamtpaket des "Boeren-Spektakels", das Ende September Premiere feiert. Denn neben dem Trecker Treck sind zahlreiche andere Wettbewerbe und Rennen geplant: So sollen Crossautos und Crossräder gegeneinander antreten und Oldtimer-Trecker präsentiert werden.

Auch für kleine Gäste ist einiges im Angebot: Hüpfburgen und Karussells will der Veranstalter aufstellen, außerdem ist eine nostalgische Kirmes und ein Trödelmarkt geplant. Am Samstagabend (22. September) steht außerdem eine große Bauernfete — stilecht in der Scheune des anliegenden Fingerhutshofes — auf dem Programm.

Der Eintritt zur zweitägigen Freiluft-Veranstaltung soll dank zahlreicher Sponsoren frei sein. Neben den bereits bekannten Attraktionen und Wettbewerben will das Organisationsteam in den nächsten Wochen noch weitere Programmpunkte bekannt geben.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und für Fahrer, die sich für die Wettbewerbe anmelden möchten, finden sich auch auf der Internetseite des "Boeren-Treck-Spektakels" unter:

www.bts-kalkar.de

(RP)