Targobank setzt in Kleve den Wachstumskurs fort

Bilanz 2018 : Targobank setzt in Kleve den Wachstumskurs fort

Die Anzahl der Konsumentenkredite und der Girokonten ist gestiegen.

Im Geschäftsjahr 2018 der Targobank Kleve legten die Konsumentenkredite um 16,4 Prozent auf 29 Millionen Euro zu. Auch die Zahl der Girokonten erhöhte sich nach Bankangaben um 4 Prozent auf rund 2600.

„Zu unserem klassischen Standbein der Ratenkredite im Privatkundengeschäft ist Anfang 2018 der Bereich Geschäftskunden neu hinzugekommen. Hier zieht die Kreditnachfrage aktuell stark an. Seit diesem Jahr können auch Personengesellschaften und eigentümergeführte Kapitalgesellschaften wie GmbH, GbR, OHG und KG die Geschäftskunden-Services der Targobank nutzen“, erläutert Filialleiterin Gabriele Schick. Trotz anhaltender Niedrigzinsphase stieg bei der Targobank Kleve das Volumen der Spareinlagen um 3,8 Prozent auf 4 Millionen Euro.

Die Tagesgelder legten um 6,5 Prozent zu auf 9 Millionen Euro. Das Volumen der Festgelder wuchs kräftig um 20 Prozent auf 7,7 Millionen Euro.

Zum Bilanzstichtag betreute die Targobank Kleve mehr als 7300 Kunden – ein Plus von 26 Prozent.

 „2018 war für die Targobank ein ebenso erfolgreiches wie zukunftsweisendes Jahr. Wir haben unseren Wachstumskurs fortgesetzt und unser Geschäftsmodell weiter diversifiziert“, resümiert Pascal Laugel, Vorstandsvorsitzender der Targobank. Für seine Filialen sucht das Unternehmen aktuell weitere Mitarbeiter und Auszubildende.

Mehr von RP ONLINE