SV 1953 Neuer Schützenkönig in Materborn gekürt

Kleve-Materborn · Nach spannendem Kampf gelang es Josef Frenk, den letzten Rest des Vogels zu treffen und damit König des SV 1953 Materborn zu werden.

 Proklamiert wurde für das Schützenjahr 2022/2023 König Josef I. und Königin Franziska I.

Proklamiert wurde für das Schützenjahr 2022/2023 König Josef I. und Königin Franziska I.

Foto: Schützenverein

Das Schützenfest des SV 1953 Materborn stand nun wieder an. Es begann mit dem Königschießen auf dem Schießstand der befreundeten St. Hubertus Schützenbruderschaft in Reichswalde.

Nach dem Ordensschießen forderte Major Raimund Wiesner die Reflektanten auf, vorzutreten. Vier Schützen fanden sich bereit, den Vogel abzuschießen. Nach spannendem Kampf gelang es dann schlussendlich Josef Frenk, den letzten Rest des Vogels zu treffen und damit König des SV 1953 Materborn zu werden.

Einige Tage später wurde das Schützenfest fortgesetzt. Als alle Gäste im festlich geschmückten Saal im Ratskrug Materborn eingetroffen waren, begrüßte der Vorsitzende Hubert Vehreschild die Schützenfamilie und ihre Gäste, hier insbesondere den stellvertretenden Bürgermeister Josef Gietemann. Begrüßt wurden auch die anwesenden Majestäten und die Schützen der Vereine BSV 1924 Materborn, St. Hubertus Bruderschaft Reichswalde und St. Georgschützen vor 1430 aus Kleve.

Dann war es soweit: König Karlheinz II. musste sich nach 1085 Tagen von den Insignien trennen. Er übergab die Königskette sowie das Zepter an den neuen König Josef. Da die scheidende Königin Erika Dercks aus Krankheitsgründen nicht anwesend sein konnte, wurde ihre Krone vom Vereinsvorsitzeden überreicht. Für das kommende Schützenjahr wird König Josef begleitet von seiner Königin Franziska, den Thronpaaren Karlheinz und Erika Dercks sowie Ursel und Raimund Wiesner. Proklamiert wurde für das Schützenjahr 2022/2023 König Josef I und Königin Franziska I. 

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort