Kehrum: Zum 20. Mal einen Maibaum gesetzt

Kehrum: Zum 20. Mal einen Maibaum gesetzt

In Kehrum setzte die Nachbarschaft des St.-Hubertus-Weges zum 20. Mal einen Maibaum. Im Jahr 1999 waren neun junge Familien nach Kehrum gezogen und gründeten die Nachbarschaft. Das Maibaumsetzen und das Nachbarschaftsfest wurden zur schönen Tradition. Anfangs gab es für die Väter Maibockbier und für die Mütter Maibowle, während sich der Nachwuchs über Malzbier freute. Dem Malzbier sind die Kinder zwischenzeitlich entwachsen. Auch die Kettcars und Kinderräder wurden gegen Autos eingetauscht.

Aber aus Anlass des 20. Maibaum-Jubiläums waren alle Hubertus-Kinder wieder angereist. Dabei wurden auch weitere Wege, aus Münster und sogar aus Toulouse in Frankreich, in Kauf genommen. Das Nachbarschaftsjubiläum wird in diesem Jahr übrigens nicht der einzige runde Geburtstag in Kehrum bleiben, da zum Schützenfest Anfang August der 50. Geburtstag der St.-Hubertus-Kirche gefeiert wird.

(RP)
Mehr von RP ONLINE