1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Stadtgespräch

Zündkerzenfahrt macht Station in LVR-Klinik

Motorradtour : „Zündkerzenfahrt“ sorgt für strahlende Kinderaugen

Motorradausfahrt für Menschen mit und ohne Behinderungen des Sonsbecker Vereins „Unternehmen Zündkerze“ machte Station in der LVR-Klinik Bedburg-Hau.

Auch die Sonne hatte es sich nicht nehmen lassen und war bei der traditionellen inklusiven Motorradausfahrt für Menschen mit und ohne Behinderungen des Sonsbecker Vereins „Unternehmen Zündkerze“ mit von der Partie. Bei der Einfahrt der fast 200 Motorräder, Gespanne und Trikes auf das Gelände der LVR-Klinik Bedburg-Hau herrschte entsprechende Aufregung und Freude bei allen Fahrern und ihren kleinen und großen Beifahrerinnen und Beifahrern. Der Kaufmännische Direktor der LVR-Klinik Stephan Lahr und der Fachliche Direktor Thomas Ströbele des LVR-Heilpädagogische Hilfen Netz Niederrhein begrüßten die Gäste, die aus allen Teilen Deutschlands und den Niederlanden an der Tour teilnehmen und luden sie ins Gesellschaftshaus ein. Schließlich saßen in den Beiwagen auch Kunden des LVR-HPH-Netz Niederrhein, sowie Bewohnerinnen und Bewohner des Sozialen Rehabilitationsbereichs der Klinik. Im Festsaal konnten sich alle bei Kaffee, Getränken und Eis die ersten Erlebnisse ihrer Etappe erzählen und sich für den zweiten Streckenabschnitt dieses Tages stärken. Bis zum Abend hatten die Fahrzeuge dann rund 80 km durch die niederrheinische Landschaft zurückgelegt. In diesem Jahr findet die Inklusionstour bereits zum 20. Mal statt.