Kleve: Verkehrswacht übergab Orden beim Prinzenfrühschoppen

Kleve : Verkehrswacht übergab Orden beim Prinzenfrühschoppen

Im Karneval ist das Fahren unter Alkoholeinfluss immer wieder ein heikles Thema. Um auf diesen Umstand aufmerksam zu machen, war die Verkehrswacht Kreis Kleve zum traditionellen Prinzenfrühschoppen in Kleve eingeladen. "Prinz Andreas der Grenzenlose" hatte über 30 Tollitäten aus 22 Städten und Gemeinden des Kreises Kleve und aus den Niederlanden ins Rilano Hotel & Resorts nach Kleve eingeladen. Die Veranstaltung stand unter dem Karnevalsmotto der Deutschen Verkehrswacht und des Deutschen Verkehrssicherheitsrates - DVR "Nicht auf der Straße, hier bin ich jeck!" Nachdem Prinz Andreas den Gästen seinen Prinzenorden verliehen hatte, wurde durch seinen Gardisten und 1.

Im Karneval ist das Fahren unter Alkoholeinfluss immer wieder ein heikles Thema. Um auf diesen Umstand aufmerksam zu machen, war die Verkehrswacht Kreis Kleve zum traditionellen Prinzenfrühschoppen in Kleve eingeladen. "Prinz Andreas der Grenzenlose" hatte über 30 Tollitäten aus 22 Städten und Gemeinden des Kreises Kleve und aus den Niederlanden ins Rilano Hotel & Resorts nach Kleve eingeladen. Die Veranstaltung stand unter dem Karnevalsmotto der Deutschen Verkehrswacht und des Deutschen Verkehrssicherheitsrates - DVR "Nicht auf der Straße, hier bin ich jeck!" Nachdem Prinz Andreas den Gästen seinen Prinzenorden verliehen hatte, wurde durch seinen Gardisten und 1.

Vorsitzenden der Verkehrswacht Kreis Kleve Peter Baumgarten und Geschäftsführer Falk Neutzer der eigens geschaffene Karnevalsorden der Verkehrswacht mit dem Leitspruch: "Kein Alkohol im Verkehr" an alle Prinzen und Prinzessinnen sowie den Ehrengast, Bundesministerin Dr. Barbara Hendricks verliehen. Prinz Andreas forderte alle neuen Ordensträger auf, während dieser Session, diese wichtige Botschaft in die Festzelte zu tragen. Genau das tat er dann auch selbst zur abschließenden Feier im Warsteiner Zelt.

(RP)