1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Stadtgespräch

Kleve: Sia Korthaus besuchte die Landfrauen

Kleve : Sia Korthaus besuchte die Landfrauen

Der Landfrauen Bezirksverband Kleve hatte mit Sia Korthaus eine der besten Kabarettistinnen Nordrhein-Westfalens nach Rees eingeladen und mehr als 350 Landfrauen mit ihren Ehemännern kamen, um sich von der Künstlerin in ihrer Lust auf Laster anstecken zu lassen. Dazu war Sia Korthaus gerne von einem karibischen Traumstrand, wo sie unter Palmen ihren Laster gefrönt hatte, zu den Landfrauen gekommen. Gleich zu Anfang stellte sie klar, dass eingefleischte Trucker und Lkw Fans wohl nicht auf ihre Kosten kämen.

Zunächst erklärte die Kabarettistin den Zuschauern den Zusammenhang zwischen den ganz alltäglichen "Sünden" Völlerei, die anschließend zur Wollust anregt, nach welcher man gerne in Faulheit regeneriert.

Ob Sia Korthaus putzsüchtige Mutter, die ihre Tochter gerne "Clementine" getauft hätte, Die Künstlerin holte auch die vierjährige Swenja und ihre etwa 90 jährige Oma Emmi auf die Bühne, als Vertreterinnen zweier ganz unterschiedlicher Generationen, die einen "Generatorenvertrag" abgeschlossen haben.

Auf der Bühne unterstützt wurde die Kabarettistin von der vorlauten Handpuppe Britta von Haselhoff, einer sächsischen Großcousine von David Hasselhoff, die so gerne YouTube-Star werden möchte. Mit diesen Figuren ermunterte Sia Korthaus auf unterhaltsame Art die Besucher aus Reihen der Landfrauen, zu den eigenen kleinen Sünden zu stehen.

(RP)