Kranenburg: Senioren erleben Urlaub ohne Koffer

Kranenburg : Senioren erleben Urlaub ohne Koffer

Urlaub ohne Koffer - eine Aktion der Vinzenzkonferenz Kranenburg unter Leitung von Günter Gendritzki - bedeutete für die Senioren: Raus aus den häuslichen vier Wänden, den Tag mit Gleichaltrigen und Gleichgesinnten verbringen und mal Gemeinschaft erleben, während es für die Angehörigen hieß: Entlastung und keine Betreuungspflicht.

Als perfekter Start galt das ausgiebige Frühstück, wozu ein Transferdienst die 13 Teilnehmer schon zeitig in die MediCare-Residenz brachte. Das Tagesprogramm sorgte an allen fünf Wochentagen für Kurzweiligkeit.

Neben dem Gedächtnistraining bei Gesellschaftsspielen wurde bei leichter Gymnastik auch die körperliche Fitness gefordert - selbstverständlich nur nach eigenem Ermessen. Kreativität war in der Bastelrunde gefragt; die Freunde der Musik kamen beim Singen auf ihre Kosten. Zu einem Gottesdienst wurde eingeladen. Für das leibliche Wohl sorgte der Mittagstisch sowie am Nachmittag der "Kaffeeklatsch". Wer wollte, der brauchte auch auf seine Mittagsruhe nicht verzichten. Im Übrigen wird die älteste Teilnehmerin in einer Woche 100 Jahre alt.

Ein besonderes Erlebnis war die Eröffnung des neuen Kneippbeckens in der Gartenanlage der MediCare Residenz - und wer weiß, vielleicht steht im nächsten Jahr das "Wassertreten" auf dem Programm. Kräftig unterstützt wurde diese Aktion wieder von ehrenamtlichen Kräften sowie von der Leitung der Residenz Barbara Onckels mit ihrem Team.

(RP)