Kleve : Schenkenschanz hat ein neues Königspaar

(RP) Der Schützenverein „von Schenk“ hat sein Schützenfest auf Schenkenschanz gefeiert. Im 90. Vereinsjahr gestaltete der Schützenverein eine schöne Dorfkirmes.

Schon zu Pfingsten haben sich die ehemaligen Könige zum Kaiserschießen getroffen. Bei einigen geselligen Stunden wurde viel von früher erzählt und unter allen anwesenden ehemaligen Königen errang Georg Böhling die Kaiserwürde.

Das Kirmeswochenende wurde am Freitag mit einem ökumenischen Gottesdienst im Festzelt eröffnet. Dem Spielmannszug gehörte der Samstag für die Feierlichkeiten zu seinem 60-jährigen Bestehen. Mit einem Festakt im Zelt bedankte sich der Marinespielmannszug bei seinen Mitgliedern und den örtlichen Musikfreunden.

Am Sonntag weckte dann der Spielmannszug mit seinen Klängen den Ort. Beim Königspaar Alfred Timpe und Ulrike Beyer stärkten sich die Musikanten mit einem Frühstück. Um 14 Uhr trafen sich alle Schützen zum Vogelschießen. Es war ein harter aber fairer Kampf, in dem sich vier Reflektanten um die Königswürde stritten. Am Montagabend wurde das neue Königspaar Kai Brocks und Jaquline im geschmücktem Festzelt proklamiert. In Anwesenheit Königspaares mit Throngefolge vom Nachbar-Schützenverein „Otto der Schütz“ aus Düffelward übergaben Alfred und Ulrike die Königswürde an das neue Königspaar Kai und Jaquline. Auch die Jungschützen fanden ein neues Prinzenpaar: Tim Brocks und Loreen Peppelenbosch lösen Marwin Tyrak und Laura Peppelenbosch ab.

Bei seinem Grußwort fand der stellvertretende Bürgermeister Joachim Schmidt lobende Worte für die nachwachsenden Schützen. Auch konnte er den Kaiserorden an den neuen Kaiser übergeben. Das neue, junge Königspaar mit Throngefolge beteiligte sich beim Klever Schützenzug und wird die Freunde vom Schützenverein in Düffelward besuchen.

Jetzt freut sich der Schützenverein und das ganze Dorf auf das Weinfest am Sonntag, 19. August.