Haus Horst In Kalkar: Sankt Martin besucht die Senioren

Haus Horst In Kalkar: Sankt Martin besucht die Senioren

Vor mehr als 1.600 Jahren begegnete der Heilige Martin in der Nähe des Stadttores von Amiens einem Menschen, der bedürftig, sehr arm und unbekleidet war. Diese Geschichte wird Jahr für Jahr im Park der Seniorenresidenz Haus Horst vor den Toren der mittelalterlichen Stadt Kalkar von einigen Darstellern aus der Stadt im Kreis vieler Kinder und Eltern, im Beisein der Seniorinnen und Senioren und der Pflegekräfte nachgespielt. Beleuchtet mit hunderten Fackeln und Kerzen, im Hintergrund der im 13. Jahrhundert erbaute, historische Rittersitz, ist dieser Martinszug ein außergewöhnliches Ereignis am Niederrhein und darüber hinaus .

... Begleitet und gesichert von Feuerwehrleuten bewegt sich der Zug der Kinder mit ihren Eltern und Erziehern in einem Meer von Fackeln von Altkalkar bis in die Seniorenresidenz. Die Weckmänner werden abschließend von Martin vor der beleuchteten Kulisse des Rittersitzes an die Kinder übergeben, heiße Getränke stehen für die Eltern, die Besucher und die helfenden Hände bereit.

(RP)