Kalkar : Shanty-Chor „Die Hanseaten“ in Ede

Bei herrlichem Sommerwetter machte sich der Shanty-Chor „Die Hanseaten Grieth“ mit Freunden und Gästen auf den Weg nach Ede in den Niederlanden.

Dort nahm der Shanty-Chor auf Einladung der „Shanty Zangers Ede“ an einem Festival teil. Der Tag begann für die fast 70-köpfige Gruppe mit einem Frühstück im Wunderland Kalkar. Dies diente nicht nur der körperlichen Stärkung sondern auch dem Zusammengehörigkeitsgefühl. Nach der Busfahrt erreichte die Gesellschaft das Ziel in Ede und wurde freundlich von den Niederländern empfangen.

Nach der Begrüßung durch die Heidekönigin Calluna, wurde das Festival mit einem Singen der acht Shanty-Chöre eröffnet. Anschließend verteilten sich die Chöre auf vier Bühnen im Stadtzentrum. Am Abend wurde das Festival mit einem Singen der etwa 200 Sänger beendet. Für die „Hanseaten Grieth“ war dieser Tag sicher ein Höhepunkt des Chorlebens, der lange in Erinnerung bleiben wird. Dies auch wegen der gelungenen Auftritte des Chores unter der Leitung von Lili Kostiw, was sich durch den Applaus des Publikums gezeigt hat. Besonders beeindruckt hat die niederländischen Zuhörer der Vortrag des Liedes „de klok van Arnemuiden“ in niederländischer Sprache.

(RP)