Kalkar: Ein kleines Waldabenteuer

Kalkar: Ein kleines Waldabenteuer

An einem kühlen Morgen wanderten die Schüler der Klasse 7a des Jan-Joest-Gymnasiums mit großen Erwartungen in den Wald auf dem Monreberg, mit dabei auch Frau Ruß von der "Rollenden Waldschule" und zwei Einkaufstrolleys. Darin waren die Materialien, die die Schüler für Aktionen und Spiele nutzten. Ziel der Exkursion war, den Wald und seine Bewohner genauer kennenzulernen. Dass das Ökosystem Wald ein Netz aus vielen Lebewesen ist, lernten die Schüler mit Hilfe eines Wollknäuels.

Sie ahmten das Nahrungsnetz des Waldes nach und stellten fest, dass wenn einige Pflanzen und Tiere fehlen, das Nahrungsnetz sehr löchrig wird und das Ökosystem nicht mehr stabil ist. Das Spannendste war die Suche nach Bodenorganismen. Ausgerüstet mit Schalen, Pinzetten und Lupen wurde der Wald durchkämmt. Frau Ruß zeigte Präparate vom Hirschkäfer und Eule, die angefasst werden durften. Eine kleine Eule aus Ton konnten alle mitnehmen.

(RP)