CDU besuchte Royal Air Force-Museum

In Weeze: CDU besucht Air-Force-Museum

Im Rahmen ihrer Veranstaltungsreihe „Geschichte(n) unserer Region“ unter Leitung von Frank Wackers besuchte die CDU des Kreises Kleve das Royal Air Force-Museum in Weeze. Begrüßt wurden die mehr als 50 Teilnehmer von der stellvertretenden CDU-Kreisvorsitzenden Silke Gorißen.

Der Vorsitzende des Vereins, der das Museum betreibt, Heinz Willi Knechten sowie Bernd Ahlbrecht führten die Teilnehmer durch das Museum, das die bis 1999 andauernde 45-jährige Geschichte der Royal Air Force auf dem Flughafen Laarbruch anhand zahlreicher Ausstellungsstücke dokumentiert. Zeitweise lebten und arbeiteten bis zu 2700 britische Soldaten und ihre dazugehörigen Familien auf dem Flughafen.

Das Museum selbst wurde bereits im Jahre 2007 eröffnet. Es kann seither rund 3000 Besucher im Jahr verzeichnen, darunter auch viele ehemalige britische Soldaten und ihre Familien.

  • Kleve : Löschknechte der Feuerwehr Uedem besuchen die Training Base in Weeze

Zu den Ausstellungsstücken am Airport in Weeze zählt unter anderem auch eine komplett erhaltene English Electric Canberra, ein früheres Aufklärungsflugzeug der Royal Air Force, die in diesem Jahr ihr 100jähriges Bestehen feiert.

„Es ist großartig, was im Royal Air Force-Museum rein ehrenamtlich auf die Beine gestellt wird. Das Museum leistet einen wichtigen Beitrag zur Völkerverständigung und dokumentiert in anschaulicher Weise das Zusammenleben der britischen Soldaten und ihrer Familien mit den Einheimischen in unserer Region“, erklärte im Fazit der Veranstaltung Frank Wackers.