Ferienprogramm in der Move-Factory Kleve Parkour in der Praxis

Kleve · Wie lerne ich richtig den Trend Parkour-Laufen? Das zeigt die Move-Factory mit einem sportlich ausgerichteten Ferienprogramm für Jugendliche in Kleve.

Parkour lernen in den Ferien.

Parkour lernen in den Ferien.

Foto: Moverfactory/Movefactory

(RP) Für Teenager ab elf Jahren und Jugendliche bietet die Klever „MoveFactory“ in den anstehenden Herbstferien wieder ein Ferienprogramm:

Mit der „young-factory“ werden besonders die Teens angesprochen. Am Samstag 1. Oktober, steht von 12 bis 14 Uhr Parkour auf dem Programm. Eine Woche später, am 8. Oktober, zur gleichen Zeit Streetdance. Hier kann jeder kommen und ohne Vorkenntnisse kostenlos mitmachen, so die MoveFactory.

Erfahrene Trainer vermitteln in einem Parkour-Kurs in der zweiten Woche die ersten Grundlagen dieser Sportart. Vom 10. bis 14. Oktober findet der Kurs täglich von 10.30 bis 12 Uhr statt. Mitmachen können junge Leute ab elf Jahren und die Kurswoche kostet 20 Euro. Darüber hinaus bietet die „open-factory“ Jugendlichen ab 13 Jahren an vielen Tagen eine kostenlose Möglichkeit für das gemeinsame Training.

Mit dem „sportsday“ öffnet das factory-Team die Türen der VHS-Sporthalle an der Böllenstege am Freitag, 7. Oktober, ab 14 Uhr für alle, die sich in den Ferien auspowern möchten. Es gibt Angebote wie Streetdance (14.30 Uhr), Parkour (16 Uhr) oder Hockey (18 Uhr), aber auch Basketball oder das Nutzen der AirTrack-Matte sind möglich. Die Teilnahme (ab elf Jahren) ist kostenlos.

Genaue Infos zu allen Ferienangeboten und die Möglichkeit zur Online-Anmeldung für die Kurse unter www.movefactory.eu

Wer zum 1.Mal an einem Angebot der MoveFactory teilnimmt, benötigt eine ausgefüllte Haftungserklärung; diese gibt es vor Ort oder zum download auf der Webseite.

Zu finden ist die „MoveFactory“ auf dem Panniergelände in der Klever Oberstadt an der Ackerstraße 50-56.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort