1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Lokalsport: Yzermann-Gedächtnispreis an Jansen

Lokalsport : Yzermann-Gedächtnispreis an Jansen

Starke Ritte beim dreitägigen von Driesen Hallenreit- und Springturnier. Höchste Wertnote für Tobias Thoenes. 32 goldene Schleifen an der Maasstraße vergeben.

Starke Ritte erlebten die zahlreichen Zuschauer am Wochenende beim Hallenreit- und Springturnier, zu dem der gastgebende RFV "von Diesen" auf die Reitanlage nach Asperden eingeladen hatte. Um es gleich vorweg zu nehmen: Mit dieser Pferdeleistungsschau knüpften die "von Driesen" Reiter um Vereinschef Wolfgang Kösters nahtlos an den kürzlich durchgeführten, äußerst erfolgreichen Freispringwettbewerb an, so dass die beiden neuen Reithallen damit endgültig ihrer Bestimmung übergeben wurden.

Aufgrund des überwältigenden Nennergebnisses musste die Pferdeleistungsschau auf drei Tage ausgedehnt werden, zu der die Springpferdeprüfungen einen gelungenen Auftakt in das Turnierwochenende bildeten. Allen voran war es hier der für den Reiterverein von Bredow Keppeln startende Tobias Thoenes, der auf L-Niveau gleich einen Doppelerfolg feiern konnte und darüber hinaus die höchste Wertnote (WN) des Tages erzielte.

 Die strahlende Siegerin des Gerd-Yzermann-Gedächtnispreises Annette Jansen mit Vertretern des Vereins, rechts der Vorsitzende Wolfgang Kösters.
Die strahlende Siegerin des Gerd-Yzermann-Gedächtnispreises Annette Jansen mit Vertretern des Vereins, rechts der Vorsitzende Wolfgang Kösters. Foto: Anna van Bebber

Denn das Richterduo Theo Breil und Tonius Tielmann bewerteten die Vorstellung des 7jährigen Holsteiners Cardamomo (Caretino/Quidam de Revel) mit einer WN von 8.80 (9 = sehr gut), was den Gewinn der Goldschleife für das Paar bedeutete. Zudem gelang es Thoenes den gleichfalls in Holstein gezogenen Schimmelwallach Quasquai (Quintero/Lasino) mit einer WN von 8.50 auf Rang zwei dieser Prüfung zu platzieren.

  • Das Materborner Meisterteam – stehend von
    Großer Erfolg vor 40 Jahren : Zwei Glücksfälle und ein Aufstieg
  • Hans Reder verlor sein Einzel glatt
    Tennis-Regionalliga Herren 65 : TC Reichswalde wie erwartet ohne Chance
  • Kapitän Fabian Berntsen ist bei der
    Fußball-Landesliga : SGE Bedburg-Hau will Negativserie im letzten Spiel stoppen

Auch gewann der Keppelner im Sattel des erst fünfjährigen Schimmelhengst Cassilano (Cassito/Landgraf I) die Springpferdeprüfung der Klasse A** (WN 8.30). Ein äußerst gelungener Start in ein sehenswertes Turnierwochenende. Stark auch die Ritte am zweiten Turniertag, an dem die jüngsten Teilnehmer vermehrt zum Zuge kamen. So unter anderem Lina Broeckmann (Straelen), die für ihre Vorstellung im Dressurreiterwettbewerb auf Magic Joe die Hufschlagfiguren im Dressurreiter-Wettbewerb so exakt ausführte, dass sie von den Richtern Melanie Lehmkuhl und Dieter Kempken mit einer WN von 8.

20 bedacht wurde. Damit heimste sich die Nachwuchsreiterin die Goldschleife ein. Die Goldschleife gab es in der spannungsgeladenen Springprüfung der Klasse A** mit Siegerrunde in der ersten Abteilung zudem für den Gocher Thorben Meier (Franjo,*0.00/32.76), die in der zweiten Abteilung Nicole Schad vom RV von Bredow Wetten (*0.00/32.97) auf Britnie erzielte. Große Freude über einen Doppelerfolg auch bei Jette Roosen, Kranenburg, in der Ponystilspringprüfung der Eingangsstufe.

Ein weiterer Höhepunkt des Asperdener Hallenreit- und Springturniers, die Springprüfung der Klasse L um den Gerd Yzermann Gedächtnispokal. "Freudentränen bei der Siegerin Annette Jansen, die ihr Glück auch eine Stunde nach dem Sieg noch nicht fassen konnte. Sie teilte ihre Freude mit vielen Vereinsmitgliedern mit einem gemeinsamen Bier in einer fröhlichen Runde. Ihr Name wird für immer in eine Ehrentafel in der Reithalle eingraviert", schildert von Driesen Pressewartin Anna van Bebber das Geschehen zum Ende der Veranstaltung.

Insgesamt 15 Reiter hatten zuvor in der Siegerrunde alles auf eine Karte gesetzt. Von Anfeuerungspfiffen der begeisterten Zuschauer unterstützt siegte die Asperdener Amazone mit 0,2 Sekunden Vorsprung vor ihrer Vereinskameradin Carina Schoofs auf La Luna, die in der Platzierung die zweite Abteilung anführte.

(RP)